2. Bundesliga: St. Pauli feiert knappen Heimsieg gegen Heidenheim

Am 27. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC St. Pauli am Millerntor gegen den 1. FC Heidenheim mit 1:0 gewonnen.

Die Kiezkicker hatten von Beginn an mehr Ballkontrolle, die Gäste standen aber gut und verteidigten aufmerksam. In der 22. Minute hatte der FCH die erste große Chance, Schimmer scheiterte nach tollem Mohr-Pass aber aus 14 Metern an Vasilj.

Nach einem erneut starken Ball von Mohr hinter die Abwehr zog Kühlwetter aus spitzem Winkel ab, der Keeper parierte aber wieder souverän. Die Schmidt-Elf brauchte nicht viel Ballbesitz für echte Torgefahr. Die Hamburger dagegen brachten erst in der 37. Minute mal etwas zwingendes zustande, Burgstallers Versuch aus spitzem Winkel war aber kein Problem für Müller im Kasten. Zur Pause gab es keine Treffer zu vermelden.

Nach dem Seitenwechsel agierte das Heimteam wesentlich zielstrebiger, in der 48. Minute prüfte Makienok den Torwart mit einem Drehschuss. Das verstärkte Engagement zahlte sich dann in der 67. Minute auch aus, als Paqaradas Flanke von links zu Kyereh durchrutschte und dieser aus fünf Metern vollstreckte. In der 71. Minute folgte beinahe der nächste Treffer der Schultz-Elf, Burgstaller kam von rechts im Strafraum aber nicht am starken Schlussmann vorbei. In der 84. Minute hatte die Gastmannschaft die Riesenmöglichkeit auszugleichen, der eingewechselte Kleindienst köpfte nach Mohr-Hereingabe aus fünf Metern aber nur an die Querlatte.

Danach brachten die Hamburger die knappe Führung aber über die Zeit. Damit klettert St. Pauli vorerst an die Tabellenspitze, Heidenheim bleibt Sechster. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga verlor zudem Aue gegen Karlsruhe mit 0:3.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung