2. Bundesliga: HSV gewinnt Nachholspiel gegen Aue

Im Nachholspiel der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV mit 4:0 gegen Erzgebirge Aue gewonnen.

Die Begegnung, die wegen eines Corona-Ausbruchs beim HSV im März verlegt werden musste, war für die Hausherren bei neun Punkten Rückstand auf den Relegationsrang die letzte Möglichkeit, im Aufstiegsrennen noch ein Wörtchen mitzureden. Entsprechend druckvoll begann der HSV und schaffte es immer wieder, über den schnellen Jatta gefährlich zu werden.

Nach 14 Minuten erreichte dann eine Jatta-Flanke Glatzel, der problemlos ins rechte Eck einköpfte. In der Folge ließen die Hamburger nach, Aue blieb aber in der Offensive zu zahnlos. Kurz vor der Pause erhöhte der HSV aber doch. Kittels flatternder Freistoß ließ Männel schlecht aussehen.

Der Torhüter faustete den Ball ins eigene Tor (45.+1). Nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren das gefährlichere Team. Es dauerte allerdings bis zur 75. Minute, ehe den Hamburgern die endgültige Entscheidung durch Heyer gelang. Wenig später stellte Reis sogar noch auf 4:0 (83.).

In der Tabelle verkürzt der HSV den Rückstand auf Rang drei auf sechs Punkte. Aue bleibt mit neun Punkten Abstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz Vorletzter.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung