2. Bundesliga: Düsseldorf belohnt sich für Sturmlauf gegen Rostock

Am achten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf zuhause gegen Hansa Rostock mit 3:1 gewonnen.

Die Fortuna agierte von Beginn an wesentlich offensiver, Hansa beschränkte sich in erster Linie auf eine stabile Defensive. Ein Geniestreich von Kownacki in der zehnten Minute besorgte die frühe Führung der Thioune-Elf, einen langen Ball von Oberdorf verwertete der Pole mit einem Volley-Lupfer über Kolke – Traumtor.

Die Hausherren blieben am Drücker, Tanaka zielte in der 17. Minute knapp zu hoch. In der 28. Minute glänzte Kownacki diesmal als Vorbereiter, nach Doppelpass mit ihm traf Sobottka in die rechte Ecke. In der Nachspielzeit brachte Verhoek auf der Gegenseite mal einen Kopfball Richtung Kastenmeier, der Keeper wehrte aber ab. Nach 45 Minuten musste deutlich mehr kommen von der Härtel-Elf.

Doch auch im zweiten Durchgang wirkte das Heimteam wacher. Entsprechend aus dem Nichts kam in der 61. Minute der Anschluss für Hansa, als Pröger in die Mitte auf Fröde flankte und der wuchtig einköpfte. Iyoha beruhigte in der 77. Minute die Gemüter wieder, als ihm nach Zuspiel von Tanaka allein vor Kolke der Tunnel gelang. In der 89. Minute verpasste Tanaka im Duell gegen den Keeper die endgültige Entscheidung, es reichte aber auch so zum Heimsieg.

Damit klettert Düsseldorf in der Tabelle auf Rang vier, Rostock rutscht dagegen auf Platz zwölf ab.



Das könnte Ihnen auch gefallen: