2. Bundesliga: Darmstadt bezwingt Dresden in letzter Sekunde

Am 24. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Dynamo Dresden zuhause gegen Darmstadt 98 mit 0:1 verloren.

Die Hessen sahen sich von Beginn an aggressiven Gastgebern gegenüber, in der ersten Minute schoss Kade aus 20 Metern knapp links vorbei. Einen Freistoß von Weihrauch konnte Schuhen in der 16. Minute gerade noch an die Latte lenken.

Auf der Gegenseite zischte ein abgefälschter Versuch von Pfeiffer knapp über das Gehäuse. Überhaupt hatten die Lilien wesentlich mehr Ballbesitz, die Hausherren erzeugten aber vor allem durch Standards ähnlich viel Gefahr. In der 39. Minute wurde Dynamo erneut per direktem Freistoß gefährlich, aus 22 Metern verfehlte Batista Meier aber ganz knapp. Zur Pause gab es nichts zählbares zu vermelden.

Werbung

Nach dem Seitenwechsel behielt der Gast die Spielkontrolle, die Standardstärke der Sachsen blieb aber auch ein Mittel: in der 58. Minute verlängerte Stark einen Freistoß zu Ehlers und dieser köpfte an den rechten Pfosten. In der 70. Minute konnte Kade eine Einladung von Schuhen nicht annehmen, als der Dresdner dessen Fehlpass zwar für einen Abschluss nutzte, der Keeper aber auf dem Posten war. Ansonsten fehlte beiden Mannschaften aber eine echte Gefahr im Abschluss, gerade die Lieberknecht-Elf konnte aus ihrem vielen Ballbesitz nicht viel machen. Ein sehenswerter Volleyschuss von Holland ließ in der 85. Minute nochmal die Latte erbeben.

Die Schmidt-Elf hatte ihrerseits nochmal die Gelegenheit zum Lucky Punch, in der 89. Minute rauschte Kades Abschluss aus zwölf Metern aber rechts vorbei. In der 93. Minute stattdessen dann der Schock für die Gastgeber: Bader legte für Honsak auf und der überwand Mitryushkin aus wenigen Metern – Schluss. Mit dem Sieg setzt sich Darmstadt vorerst an die Tabellenspitze, Dresden bleibt Vierzehnter.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung