Schröder beantragt Insolvenz in Eigenverwaltung

Wie der Saarländische Rundfunk berichtet, hat der saarländische Traditionsbetrieb Schröder Fleischwaren Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt.

Wie Geschäftsführer Roman Tschunky dem SR mitteilte, sei die Belegschaft am Abend in einer Betriebsversammlung informiert worden und wäre teilweise überrascht gewesen.

Nach Angaben von Rechtanwalt Frank Abeld (soll Sachverwalter werden) sei Schröder weder zahlungsunfähig noch überschuldet. Würde jetzt nicht gehandelt  werden, drohe jedoch die Zahlungsunfähigkeit.

Nach Angaben der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Saar ist das Ziel, möglichst viele Arbeitsplätze zu sichern und soziale Härten zu vermeiden.

Bildquellen:

Ähnliche Beiträge

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen