Menü
Werbung

Saftige Niederlage für die DJK Bildstock

Eine deutliche Niederlage für die DJK Bildstock: Mit 14:0 verlor die zuletzt stark spielende Kreisliga-Mannschaft bei Gastgeber Niederwürzbach. Gleich mehrere Gründe waren für die hohe Niederlage verantwortlich. Wiedergutmachung ist bereits am Sonntag möglich.
Der Sportpark Kallenberg in Bildstock
Der Sportpark Kallenberg in Bildstock

Eine deutliche Niederlage für die DJK Bildstock: Mit 14:0 verlor die zuletzt stark spielende Kreisliga-Mannschaft bei Gastgeber Niederwürzbach. Gleich mehrere Gründe waren für die hohe Niederlage verantwortlich. Wiedergutmachung ist bereits am Sonntag möglich.

Eine Partie mit 14:0 zu verlieren schmerzt. Über das Spiel selbst gibt es wenig zu berichten, Johannes Staab und Florian Schmitt schnürten jeweils einen lupenreinen Hattrick, Marco Bugarcici und Talal Dabbas trafen ebenfalls drei Mal, Karsten Heckel und Tom Manderscheid fügten die Treffer zum Endstand hinzu.

Doch für die Niederlage gab es auch Gründe: Die erste Halbzeit spielte die DJK Bildstock lediglich mit zehn Spielern, in der zweiten Hälfte wurde die Mannschaft durch einen (weiteren) „Alte Herren“-Spieler, der bereits zehn Jahre nicht mehr gespielt hat, auf elf Spieler ergänzt.

Von der zuletzt erfolgreich gegen Bexbach und Heckendalheim spielenden Mannschaft standen lediglich vier Spieler auf dem Spielberichtsbogen.

Neben verletzten und sich in Urlaub befindenden Spielern wurde die Mannschaft von einigen Mannschaftskameraden „hängen“ gelassen, wie wir aus Vereinskreisen erfahren konnten. Die Spieler, die trotz Zusage nicht auf dem Platz erschienen sind oder kurz vorher abgesagt haben, sollten sich in ihren Entscheidungen hinterfragen.

Die Spieler jedoch, die auf dem Platz standen, versuchten alles in ihren Möglichkeiten Stehende, irgendwie durch die Partie zu kommen. Sie rackerten füreinander und motivierten sich – was bei dem Ergebnis definitiv nicht einfach war. Dennoch war es von der Ersten Minute an ein ungleiches Duell. Diese Partie sollten die Spieler nun nicht überbewerten und abhaken.

Denn: Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung besteht bereits am 28.04. Dann trifft die DJK Bildstock auf die SG Niederbexbach-Kohlhof II, wo man das Hinspiel im eigenen Stadion mit 10:0 gewann. Ein Sieg ist jedoch nur dann realistisch, wenn auch eine – halbwegs – schlagkräftige Truppe auf dem Platz steht.

Werbung