Update B 41 – Erneuerung Fahrbahnbelag und Abdichtung auf Brückenbauwerk, Höhe Anschluss Sinnerthal

Die Instandsetzungsarbeiten am Brückenbauwerk auf der B 41, Höhe Anschlussstelle Sinnerthal dauern noch bis zum 7. November an. Damit verzögert sich die ursprünglich veranschlagte Bauzeit um eine Woche.

Medieninfo vom:
PressRelease vom
26.10.2022
| Landesbetrieb für Straßenbau
| Verkehr, Straße

Update B 41 – Erneuerung Fahrbahnbelag und Abdichtung auf Brückenbauwerk, Höhe Anschluss Sinnerthal

Die Instandsetzungsarbeiten am Brückenbauwerk auf der B 41, Höhe Anschlussstelle Sinnerthal dauern noch bis zum 7. November an. Damit verzögert sich die ursprünglich veranschlagte Bauzeit um eine Woche.

Wie bisher erfolgen die noch ausstehenden Arbeiten unter Teilsperrung und einspuriger Verkehrsführung.

Die Fahrbahn bleibt für beide Bauabschnitte als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Sinnerthal ausgewiesen. Die Zufahrt zur Autobahn A 8 erfolgt über eine Umleitungsstrecke.

Der Verkehr wird weiterhin auf der B 41 über die Ausfahrt Sinnerthal auf die L 125 (Bildstocker Straße) Richtung Neunkirchen abgeleitet. Die Umleitung führt dann weiter über die L 283 (Grubenstraße) in den Boxbergweg und anschließend auf die L 124 (Westspange). Dort endet die Umleitungsstrecke im Bereich der Kreuzung B 41 / L 124.

Den Verkehrsteilnehmern wird auch für die verbleibende Bauzeit empfohlen, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Weitere Infos

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird in der Zeit vom 26.09.22 bis 31.10.2022 Instandsetzungsarbeiten am Brückenbauwerk auf der B41, Höhe Anschlussstelle Sinnerthal unter Teilsperrung durchführen.

Die anstehenden Fräs-, Abdichtungs-, und Asphaltarbeiten auf dem Brückenbauwerk müssen aufgrund einer zu geringen Fahrbahnbreite unter einspuriger Verkehrsführung ausgeführt werden. Zu diesem Zweck wird die Fahrbahn für beide Bauabschnitte als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Sinnerthal ausgewiesen. Die Zufahrt zur Autobahn A8 erfolgt über eine Umleitungsstrecke.

Der Verkehr wird auf der B41 über die Ausfahrt Sinnerthal auf die L125 (Bildstocker Straße) Richtung Neunkirchen  abgeleitet. Die Umleitung führt dann weiter über die L 283 (Grubenstraße) in den Boxbergweg und anschließend auf die L124 (Westspange). Dort endet die Umleitungsstrecke im Bereich der Kreuzung B 41 / L 124.

Für die Ausführung der Arbeiten wird eine Dauer von 4 Wochen angesetzt, dies jedoch unter dem Vorbehalt einer geeigneten Witterung.

Die Baumaßnahme wurde im Vorfeld mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Über mögliche Auswirkungen auf die Linienführung des Busverkehrs oder die Änderung von Fahrtrouten informiert der Linienbetreiber.

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) rechnet mit geringfügigen Verkehrsstörungen auf der Umleitungsstrecke.

Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Medienansprechpartner

Damian MüllerBaukoordination und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail:

info@lfs.saarland.de

Tel:
+49 6821 100-0

Fax:
+49 (6821) 100-203

Peter-Neuber-Allee 1
66538 Neunkirchen


QuelleSaarland.de



Bildquellen

  • Großes entsteht im kleinen: Saarland.de

Das könnte Ihnen auch gefallen: