Trainingslager 2021 – Testspiel Bad Kreuznach


SV Elversberg: Trainingslager 2021 – Testspiel Bad Kreuznach

Werbung

Vorletzter Tag im Trainingslager in Bad Kreuznach! Am morgigen Sonntag reist unsere Elv wieder zurück in die Heimat – vorher stand aber noch mal ein abschließendes Testspiel im Friedrich-Moebus-Stadion an. […]

Vorletzter Tag im Trainingslager in Bad Kreuznach! Am morgigen Sonntag reist unsere Elv wieder zurück in die Heimat – vorher stand aber noch mal ein abschließendes Testspiel im Friedrich-Moebus-Stadion an. Unser Team ist dabei gegen den Verbandsligisten SG Eintracht Bad Kreuznach angetreten und konnte in einem torreichen Freundschaftsspiel einen 11:0 (6:0)-Erfolg feiern.

Nachdem unter der Woche gegen Eintracht Trier Frank Lehmann als Keeper durchspielen durfte, war diesmal Nicolas Kristof an der Reihe und stand über die vollen 90 Minuten zwischen den Pfosten. Davor bekamen wieder alle fitten Feldspieler Einsatzzeiten; von Beginn an liefen Gabriel Weiß, Maurice Neubauer, Laurin von Piechowski, Kevin Conrad, Felix Müller, Elie Laprevotte, Eros Dacaj, Manuel Feil, Israel Suero Fernández und Nico Karger auf.

A48H9366Vom Anpfiff an nahm unsere Elv gegen den Verbandsligisten das Heft in die Hand, hatte erwartungsgemäß deutlich mehr Ballbesitz und drückte dem Spiel ihren Stempel auf. Der Gastgeber aus Bad Kreuznach kam über das komplette Spiel nur selten gefährlich vor’s SVE-Tor, da auch die Elversberger Abwehr stets aufmerksam und früh zur Stelle war, musste Kristof nicht wirklich eingreifen. Anders sah es auf der anderen Seite aus: Nur wenige Augenblicke nach dem Anpfiff schlug unsere Elv bereits zu, als Nico Karger von links die Hereingabe an den zweiten Pfosten spielte, wo Manuel Feil blitzschnell zur Stelle war und relativ ungestört zum 1:0 einschieben konnte (2.). Auch im weiteren Verlauf blieb unsere Elv klar am Drücker, die nächste Tore fielen aber “erst” wieder nach rund 20 Minuten. Der Torschütze zum 1:0 war diesmal der Vorlagengeber: Manuel Feil spielte den perfekt getimten Pass in den Laufweg von Suero, der das direkte Duell mit dem Eintracht-Keeper annahm und gewann – das 2:0 in der 19. Minute. Nur drei Minuten später war unser Spanier wieder zur Stelle. Diesmal versuchte es zunächst Elie Laprevotte mit einem Flachschuss aus der zweiten Reihe, der SGE-Schlussmann konnte den Ball nur ablenken und Suero verwertete den Abpraller zum 3:0 (22.). Wiederum nur wenige Momente später legte Eros Dacaj einen sehenswerten Treffer hin. Nico Karger legte den Ball aus dem gegnerischen Strafraum zurück auf Dacaj, der aus rund 20 Metern wuchtig und präzise abzog und den Ball ins linke untere Toreck zum 4:0 schickte (24.). Vor dem Pausenpfiff schraubte dann Karger selbst das Ergebnis mit zwei eigenen Treffern noch weiter in die Höhe: Nach dem Zusammenspiel mit Müller und der Kopfballvorlage von Feil stürzte Karger unmittelbar vor der Linie in den Ball und drückte ihn zum 5:0 rein (28.), kurz darauf zeigte unser Team eine schöne Freistoßvariante, Dacaj spielte kurz vor der Torlinie den Ball zurück an den 16er, wo Karger abzog und mit einem starken Distanzschuss das 6:0 erzielte (31.).

IMG_0790Nach der großen Effizienz in der ersten Halbzeit legte unser Team auch nach dem Seitenwechsel noch weitere Treffer nach. Zunächst machte Nico Karger seinen Hattrick perfekt, als er seine Freistoßkünste auf den Platz brachte und die Kugel aus 25 Metern zum 7:0 ins Tor beförderte (57.). Wenige Minuten später erzielte der eingewechselte Fabian Baumgärtel nach einem Eckball und der Kopfballverlängerung des ebenfalls eingewechselten Luca Schnellbacher aus kurzer Distanz das 8:0 (63.). In der 72. Minute legte Israel Suero Fernández noch mal einen schönen Lauf über die rechte Seite hin, zog in den gegnerischen Strafraum und schickte die Kugel aus spitzem Winkel zum 9:0 ins obere Eck. Nachdem in der 81. Minute dann ein Eigentor des Gegners für das zwischenzeitliche 10:0 sorgte, lieferte Yannik Haupts kurz vor Spielende das letzte Tor des Nachmittags: Felix Müller lief dabei links aufs gegnerische Tor zu, legte dann den Ball etwas zentraler zurück auf den freistehenden Haupts, der aus fünf Metern flach zum 11:0-Endstand traf (89.).

Insgesamt ein gelungener Nachmittag, ein positives Ergebnis und ein offensiver, zielstrebiger Auftritt unserer Elv, der das Trainingslager perfekt abgerundet hat. Nach der Rückkehr ins Sympathie Hotel Fürstenhof ging’s für die Jungs erst noch kurz in die Eistonne, anschließend durfte die Mannschaft beim gemeinsamen Grill- und Teamabend noch mal das Trainingslager mit ein paar schönen, entspannten und lockeren Momenten ausklingen lassen. An dieser Stelle geht noch mal ein großer Dank an das Hotel-Team, sowohl für den besonderen Abend als auch die Betreuung in der gesamten Woche. Am morgigen Sonntag wird unsere Elv noch vor Ort auslaufen und mehr regenerativ trainieren, dann geht es ins Saarland zurück.

IMG_0794


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 





Bildquellen:

  • SVE Nachrichten: SV 07 Elversberg

Werbung