SV Elversberg: Es bleibt spannend – Nächster Sieg in Steinbach!

Kurz vor Ende der Regionalliga-Saison kommt noch mal Spannung auf! Unsere Elv konnte am Dienstagabend ihre Siegesserie fortführen und auch im Auswärts- und Spitzenspiel gegen den TSV Steinbach Haiger mit […]

Kurz vor Ende der Regionalliga-Saison kommt noch mal Spannung auf! Unsere Elv konnte am Dienstagabend ihre Siegesserie fortführen und auch im Auswärts- und Spitzenspiel gegen den TSV Steinbach Haiger mit 2:1 (2:1) gewinnen! Vor dem direkten Duell gegen den Tabellenführer SC Freiburg II beträgt der Rückstand nun noch fünf Punkte.

Wenige Tage vor dem Duell gegen Steinbach hatte unser Team erst noch das anstrengende Saarlandpokal-Finale gegen den 1. FC Saarbrücken (1:0) bestritten – ein Duell, das sicherlich Kraft gekostet hatte, dennoch war unsere Mannschaft pünktlich zum nächsten Liga-Spiel wieder fit. Trainer Horst Steffen musste zwar weiterhin auf den verletzten Nico Karger (Bänderverletzung) verzichten, konnte aber auf die gleiche Start-Elv setzen, die drei Tage zuvor beim Pokal-Sieg von Beginn an auf dem Platz stand.

A48H9065Frühe Führung ebnet den Weg zum Sieg

Im Sibre-Sportzentrum in Haiger entwickelte sich von Beginn an ein umkämpftes Spiel, in dem unsere Elv aber bei bestem Wetter und zumindest einer kleinen, wieder zugelassenen Fan-Kulisse den besseren Start erwischte. Bereits in der 8. Minute gelang unserem Team die Führung: Nach einem langen Ball in die Spitze behauptete Kevin Koffi an der Steinbacher Strafraumgrenze den Ball, schüttelte seinen Gegenspieler ab und zog dann aus zwölf Metern eiskalt ab – das 1:0! Der Gastgeber ließ sich davon allerdings zunächst nicht beeindrucken. Nur wenige Minuten nach der Führung glich der TSV nach einem Standard aus. Serhat Ilhan brachte den Ball aus gut 25 Metern an den linken Pfosten, wo Maurice Buckesfeld hochstieg und mit dem Kopf zum 1:1 ausglich (13.). Aber: Die Steinbacher Chance sollte erstmal die einzige bleiben. Im Anschluss machte unsere Elv wieder mehr Druck und drängte auf die erneute Führung.

Zunächst wurde der finale Pass von Luca Dürholtz unmittelbar vorm TSV-Tor gerade noch abgefangen (18.), dann setzte Israel Suero Fernández nach einer präzisen Flanke von Robin Fellhauer den Ball mit dem Kopf knapp über das Tor (23.). Fünf Minuten später versuchte es Suero mit einer Vorlage, TSV-Torwart Paterok segelte auch unter seiner Flanke vorbei, allerdings fand der Ball keinen Mitspieler (28.). Nachdem anschließend Kevin Koffi zwei Mal durchstartete, aber beide Male knapp den Ball verpasste, lieferte unser Stürmer dann wenige Minuten vor dem Pausenpfiff die Vorlage zum nächsten Treffer. Im Zusammenspiel mit Luca Schnellbacher setzte sich Koffi gegen die TSV-Abwehr durch, schob den Ball am rechten Pfosten in Richtung Tor an Paterok vorbei – der mitgelaufene Israel Suero Fernández musste auf der linken Seite nur noch seinen Fuß hinhalten, um die Kugel im leeren Tor unterzubringen! Das 2:1 in der 38. Minute! Direkt in der nächsten Aktion hatte Koffi sogar den dritten SVE-Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber im direkten Duell am gegnerischen Torhüter (39.). Damit ging es wenig später mit der knappen, aber verdienten 2:1-Führung in die Pause.

A48H8801Souverän in Halbzeit zwei

Nach dem Seitenwechsel stellte der Gastgeber erstmal um, um im heimischen Stadion die Niederlage abzuwenden. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit machte der TSV etwas Betrieb, unsere Elv konnte den Gegner aber vom Tor abhalten und sich auch schnell auf die neue Ausrichtung einstellen. Nach ein paar Minuten übernahm unser Team wieder die Kontrolle im Spiel – und machte mit den nächsten Torchancen weiter. Nach einer Freistoßchance von Suero (55.) wurde es nach einer knappen Stunde noch mal richtig gefährlich: Koffi leistete erneut schöne Vorarbeit und legte den Ball im gegnerischen Strafraum quer auf Suero ab, der das fast leere Tor vor sich hatte. Suero setzte den Abschluss aber zu zentral an, ein Steinbacher Abwehrspieler konnte dadurch noch auf der Linie klären und das dritte Tor verhindern (59.).

Nachdem Suero (65.), Schnellbacher (66.) und wiederum Koffi (75.) weitere Möglichkeiten vergaben, den Deckel drauf zu machen, wurde es am Ende noch mal durch die knappe Führung spannend. Gute zehn Minuten vor Schluss setzte der eingewechselte Steinbacher Arnold Budimbu zur Vorwärtsbewegung an und kam nach einem Einsatz von Fellhauer zu Fall – unser Abwehrspieler hatte aber sauber den Ball geklärt und damit eine potenziell gefährliche Chance unterbunden (80.). In den Schlussminuten forcierte unsere Elv einmal mehr die Abwehrarbeit, um kein Risiko mehr einzugehen. Dadurch verlagerte sich das Spiel zwar etwas mehr in die SVE-Hälfte, aber wirkliche Torgefahr des Gegners entstand durch die stabile Abwehrarbeit unserer Mannschaft nicht mehr. Die Elv brachte das 2:1 stark über die Zeit – und feierte verdientermaßen den elften Sieg in Serie!

In wenigen Tagen kommt es nun zum nächsten „Endspiel“, wenn unsere Elv im direkten Duell den Tabellenführer SC Freiburg II empfängt! Die Partie wird diesen Samstag, 05. Juni, ausgetragen und um 14.00 Uhr in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde angepfiffen!


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 





Bildquellen:

  • SVE Nachrichten: SV 07 Elversberg

Werbung