Achter Sieg in Folge – SVE gewinnt auch in Hoffenheim


SV Elversberg: Achter Sieg in Folge – SVE gewinnt auch in Hoffenheim

Werbung

Der Lauf unserer Elv geht weiter! Auch im Regionalliga-Auswärtsspiel am Samstag konnte das Team von Trainer Horst Steffen die drei Punkte einfahren – bei der umkämpften Partie gegen die TSG […]

Der Lauf unserer Elv geht weiter! Auch im Regionalliga-Auswärtsspiel am Samstag konnte das Team von Trainer Horst Steffen die drei Punkte einfahren – bei der umkämpften Partie gegen die TSG Hoffenheim II erspielte sich die Elv dank der Treffer von Kevin Koffi und Luca Schnellbacher einen 2:0 (2:0)-Auswärtssieg. 

In Hoffenheim musste Horst Steffen dabei seine Start-Elv umbauen: Laurin von Piechowski fehlte aufgrund seiner Gelb-Sperre, für ihn rückte Torben Rehfeldt in die Innenverteidigung neben Kevin Conrad. Ansonsten spielte zunächst das gleiche Team, das auch am vergangenen Wochenende die Offenbacher Kickers mit 3:0 bezwungen hatte.

A48H4448Verdiente Führung zur Pause

Als zuvor Tabellen-14. und nun Tabellen-16. steht die TSG in der Regionalliga-Tabelle zwar nur in der unteren Hälfte – allerdings lieferte der Gegner am Samstag einen ordentlichen Kampf ab, der dem Tabellenstand nur wenig entsprach. Vom Anpfiff an entwickelte sich eine intensive Partie, in der beide Teams um jeden Ball kämpften und viel Laufbereitschaft gefordert war. Die besseren Chancen erspielte sich dabei aber unsere Elv. In der 12. Minute hatte Kevin Koffi die Führung bereits auf dem Fuß: Sein erster Abschluss wurde zwar noch geblockt, im zweiten Anlauf landete die Kugel aber wieder bei unserem Stürmer, der mit einem artistischen Seitfallzieher aber an Schlussmann Daniel Klein scheiterte. Beim anschließenden Eckball köpfte Kevin Conrad den Ball über die Querlatte (13.), Manuel Feil mit einem knappen Abseitstreffer (18.) und Feil, Koffi und Fellhauer bei einem Konter (22.) hatten weiteren Möglichkeiten, die Führung in Hoffenheim zu erzielen.

Der SVE-Druck zahlte sich dann nach nicht ganz einer halben Stunde aus. In der 26. Minute zog Robin Fellhauer über die rechte Seite durch, spielte dann den Pass an den ersten Pfosten, wo Kevin Koffi in den Ball reinrutschte und ihn erfolgreich über die Linie drückte! Das 1:0 für unsere Elv! Bereits in der nächsten Aktion hätte Israel Suero Fernández nachlegen können, als er nach einem langen Ball von Feil allein vorm Tor auftauchte, aber knapp an Keeper Klein scheiterte (28.). Trotzdem ließ der nächste SVE-Treffer nicht mehr lange auf sich warten. In der 36. Minute schlug Torwart Frank Lehmann einen weiten Ball nach vorne – auf der halblinken Seite setzte Luca Schnellbacher zum Sprint an, die TSG-Abwehr war bei diesem Blitzangriff zu überrumpelt, um noch hinterherzukommen. Schnellbacher lief ins Zentrum, fackelte nicht lange und schickte die Kugel zum 2:0 ins linke untere Eck! Der Gastgeber hatte in Halbzeit eins im Prinzip nur eine Möglichkeit, als Monteiro-Mendes kurz vor der Pause einen Freistoß direkt aufs Tor brachte, aber die Kugel knapp rechts am Tor vorbeischickte (43.). Aus dem Spiel heraus ließ unsere Mannschaft bis dahin aber nichts zu – nach der stabilen Abwehrleistung und dem besseren Offensivdruck eine verdiente Führung für unsere Elv zur Halbzeitpause.

A48H4595Unsere Elv hält die Null

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Intensität im Dietmar-Hopp-Stadion hoch. Hoffenheim versuchte natürlich, noch mal ranzukommen – und zeigte das bereits in der 47. Minute, als Sahin aus 18 Metern abzog, Frank Lehmann hielt das Tor mit einer Flugparade aber sauber. Auch in der Folge lief die TSG zwar gegen die Niederlage an, allerdings verteidigte unsere Elv gut und hielt den Gastgeber von gefährlichen Abschlüssen ab – weitere Torchancen hatte Hoffenheim in der zweiten Halbzeit nicht mehr. Umgekehrt ergaben sich auch noch Möglichkeiten für die SVE, die Führung auszubauen und dadurch die Spannung aus dem Spiel zu nehmen. In der 58. Minute tauchte Fabian Baumgärtel im TSG-Strafraum auf, zog nach einer schnellen Drehung zentral aus kurzer Distanz ab, Keeper Klein blockte den Abschluss aber mit schnellen Reflexen. Danach hatte unsere Elv noch durch ein paar Konteransätze ihre Aktionen, war dabei aber nicht präzise genug. In der Schlussphase hatten dann noch der eingewechselte Sinan Tekerci (83.) und erneut Koffi (84.) sehr gute Möglichkeiten, beide trafen aber nur das Außennetz. Die 2:0-Führung hatte bis zum Abpfiff Bestand – und unsere Elv konnte mit drei verdienten Punkten im Gepäck die Heimreise ins Saarland antreten.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 





Bildquellen:

  • SVE Nachrichten: SV 07 Elversberg

Werbung