Enge Rennen um die Aufstiege


SVE Frauen: Enge Rennen um die Aufstiege

Das erste Wochenende im Kampf um die Aufstiege in die höheren Ligen war spannend – Vorentscheidungen sind noch nicht gefallen. Die Frauen-Elv schaffte einen 1:0-Heimsieg gegen die SF Siegen, die […]

Das erste Wochenende im Kampf um die Aufstiege in die höheren Ligen war spannend – Vorentscheidungen sind noch nicht gefallen. Die Frauen-Elv schaffte einen 1:0-Heimsieg gegen die SF Siegen, die U19 spielte 0:0 auswärts gegen Hessen Kassel und die U17 unterlag im Auswärtsspiel bei Rot-Weiss Frankfurt knapp mit 0:1. Alle Entscheidungen fallen dieses Wochenende.

U17 war nah dran am Remis

Im Hinspiel um den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga musste unsere U17 am Samstag auswärts gegen die SG Rot-Weiss Frankfurt zwar eine 0:1-Niederlage einstecken, darf aber nach dem Auftritt mit einem starken Schlussspurt dennoch mit Mut ins Rückspiel gehen. In Frankfurt erwischte in Halbzeit eins der Gegner den besseren Start. Nachdem beide Teams in der Anfangsphase zu ihren Abschlüssen kamen, nutzten die Rot-Weissen in der 29. Minuten einen Foul-Elfmeter, um durch Mani Sayahzadeh mit 1:0 in Führung zu gehen. Insbesondere nach dem Seitenwechsel legte unsere U17 aber noch mal nach; in der zweiten Halbzeit kam der Gastgeber bis auf ein paar Konterversuche kaum noch zum Zug, unsere Jungs von Trainer Kai Decker hatten hingegen eine Reihe von starken Torchancen, um den Ausgleich zu erzielen. Das Abschlussglück fehlte an diesem Nachmittag allerdings, es blieb beim 0:1, wobei ein Remis am Ende definitiv verdient gewesen wäre. „Wir haben etwas nervös begonnen, waren aber in der zweiten Halbzeit physisch und spielerisch stärker als der Gegner. Obwohl es so drückend heiß war, haben die Jungs bis zur letzten Sekunde alles gegeben, das war sensationell“, sagt Kai Decker: „Direkt nach dem Spiel war die Enttäuschung zwar da, aber bereits auf der Heimfahrt hat man wieder die Zuversicht gespürt. Wir haben die zweite Halbzeit dominiert, das gibt Mut für das Rückspiel. Die Jungs wollen das unbedingt schaffen.“ Das Entscheidungsspiel der U17 steigt an diesem Samstag, 26. Juni, um 15.00 Uhr in St. Ingbert.

U19 hält das Rennen offen

Im Auswärtsspiel gegen den KSV Hessen Kassel hat sich unsere U19 durch das 0:0 eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erarbeitet. Vor rund 250 teils lautstarken Zuschauern entwickelte sich am Sonntagmittag ein umkämpftes Spiel, in dem beide Teams ihre Momente hatten. „An sich war es ein sehr gutes Jugendspiel mit dem erwartet harten Kampf. Die Jungs haben sich in jeden Zweikampf mit allem reingestellt, was sie konnten“, sagt Trainer Daniel Demmerle. Der Gastgeber aus Kassel hatte in der ersten Halbzeit noch ein leichtes Übergewicht und eine starke Chance, die Keeper Florian Barth allerdings mit einer ebenso starken Parade vereiteln konnte, „nach der Pause hatten wir eine gute Phase, in der wir in Führung gehen müssen“, sagt Demmerle und ergänzt: „Mit Blick auf das ganze Spiel geht das 0:0 in Ordnung. Kommende Woche müssen wir mit derselben Entschlossenheit das Spiel annehmen und von der ersten Minute an wach sein, dann werden die Jungs sich auch ihre Chancen erarbeiten.“ Das Rückspiel um den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga wird an diesem Sonntag, 27. Juni, um 11.00 Uhr in St. Ingbert ausgetragen.

Frauen-Elv nach Heimsieg mit guter Ausgangslage

Unsere Frauen-Elv hat am Sonntag in Quierschied einen verdienten 1:0-Heimsieg gegen die SF Siegen gefeiert und sich somit im Kampf um den Aufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga in eine gute Position gebracht. Das Team von Trainer Kai Klankert legte dabei im Hinspiel einen Blitzstart hin und konnte bereits in der 5. Minute in Führung gehen: Nach einem Einwurf von der rechten Seite schickte Selina Wagner den Ball nach einer schnellen Drehung in Richtung Tor, der Ball landete direkt im Netz zum 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte die Frauen-Elv bereits ein Chancenplus, spätestens nach dem Seitenwechsel dominierte das Team die Partie komplett und hatte zahlreiche hochkarätige Chancen, die Führung auszubauen. Weitere Tore fielen aber nicht mehr. „Wir haben gesehen, wie schwer es ist, nach mehr als sechs Monaten ohne Pflichtspiel wieder reinzukommen“, sagt Klankert: „Wir sind froh über den Sieg, wir wissen aber auch, dass uns am kommenden Sonntag noch ein hartes Stück Arbeit bevorsteht.“ Vor einer großen Zuschauerkulisse (Stand jetzt sind 750 Fans in Siegen zugelassen) wird das Rückspiel noch eine Herausforderung: Die finale Partie auf dem Kunstrasen in Siegen wird diesen Sonntag, 27. Juni, ab 14.00 Uhr ausgetragen.

 

 


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg – Frauen, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 





Bildquellen:

  • SVE Frauen – 1. Mannschaft: SV 07 Elversberg

Werbung