Doppelter Aufstieg – U17 und Frauen feiern Erfolge!


SVE Frauen: Doppelter Aufstieg – U17 und Frauen feiern Erfolge!

Werbung

Gleich zwei Teams haben den Aufstieg perfekt gemacht! Am Wochenende haben die U17 und die U19 um den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga und die Frauen-Elv um den Aufstieg in die […]

Gleich zwei Teams haben den Aufstieg perfekt gemacht! Am Wochenende haben die U17 und die U19 um den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga und die Frauen-Elv um den Aufstieg in die 2. Liga gekämpft – während die U19 dem KSV Hessen Kassel sehr knapp unterlegen war, konnten die U17 im Heimspiel gegen Rot-Weiss Frankfurt und die Frauen auswärts in Siegen jeweils einen Sieg und damit den Aufstieg in die höhere Liga feiern.

image00018U17 feiert zuhause den Aufstieg

Obwohl unsere B-Junioren das Hinspiel bei Rot-Weiss Frankfurt mit 0:1 verloren hatte, war die Motivation beim Team von Trainer Kai Decker groß, das Ergebnis im Rückspiel zu drehen! Zurecht – schließlich hatte die U17 in Frankfurt trotz der Niederlage eine starke Leistung gezeigt. Und diese wiederholten die Jungs auch am Samstag im Rückspiel in St. Ingbert! Unsere Jungs kamen schon besser ins Spiel und zeigten schnell, in welche Richtung es gehen sollte. Frankfurt versuchte, hinten alles dicht zu machen, unser Team erspielte sich schnell einige hochkarätige Möglichkeiten auf den Führungstreffer. Nachdem die ersten Torchancen noch ohne Erfolg blieben, sorgte Lennart Poth kurz vor dem Pausenpfiff für den großen Jubel in den eigenen Reihen. Nachdem der erste SVE-Abschluss noch an der Latte abprallte, war Poth im Gewühl zur Stelle, sicherte sich den zweiten Ball und drückte ihn zum 1:0 über die Linie (39). Auch nach dem Seitenwechsel blieb unser Team spielbestimmend, schaffte es aber (zunächst) nicht, für den zweiten Treffer zu sorgen und damit das Spiel in der regulären Zeit zu entscheiden. Nach 80 Minuten stand es immer noch 1:0 – und da die Auswärtstorregelung in den Aufstiegsspielen nicht greift, ging es in die Verlängerung. Die Gäste aus Frankfurt blieben bis auf eine Standardchance ohne große Möglichkeiten, und die Entscheidung um den Aufstieg fiel dann in der zweiten Hälfte der Verlängerung. In der 94. Minute leistete sich Frankfurt im eigenen Strafraum ein Handspiel, der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Elfmeter. Unser U17-Kapitän Tim Heintz legte sich den Ball zurecht, blieb im Abschluss cool und traf zum gefeierten 2:0 für unser Team! Wenig später war dann auch Schluss – und unsere Jungs durften ausgelassen den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga feiern! “Wenn man die Spiele insgesamt nimmt, waren wir von den vier Halbzeiten in drei besser als der Gegner”, sagt Kai Decker: “Insofern war es auch verdient. Insbesondere die erste Halbzeit im Rückspiel war sehr gut, wenn wir mehrere unserer Großchancen genutzt hätten, wäre das Spiel auch schon früher entschieden gewesen. So war es spannend bis zum Schluss, aber die Jungs haben eine riesige physische Leistung gebracht und eine tolle Mentalität gezeigt – wir wollten unbedingt den Aufstieg schaffen, das hat man gesehen. Und deshalb hat es das Team auch verdient.”

image00017U19 unterliegt in der letzten Minute der Verlängerung

Für unsere A-Junioren lief das Rückspiel um den Bundesliga-Aufstieg am Sonntag in St. Ingbert gegen Hessen Kassel bitter. Nach dem 0:0 im Hinspiel war auch das Rückspiel für das Team von Trainer Daniel Demmerle hart umkämpft. Unsere Jungs zeigten in der ersten Halbzeit spielerisch den besseren Auftritt und hatten auch ein paar Situationen vor dem gegnerischen Tor, die allerdings noch nicht zwingend genug waren. Nach dem Seitenwechsel schlug unsere U19 dann aber zu: Alessandro Marino legte den Ball nach links auf Anton Ziegler, der mit Schwung in Richtung Tor zog, den gegnerischen Keeper umkurvte und zum 1:0 einschob (48.). Kassel kämpfte sich aber zurück ins Spiel, legte insbesondere physisch einen guten Auftritt hin und kam gute zehn Minuten zum Ausgleich, als Alexander Frees ebenfalls von links zum 1:1 traf (79.). Da wie bei der U17 die Auswärtstorregelung nicht galt, ging es wenig später in die Verlängerung. Zwei Mal 15 Minuten waren schon fast gespielt, als die Entscheidung fiel. In der 119. Minute landete ein verlängerter Einwurf zentral bei Kassels Enes Bucan, der die Lücke fand und das 2:1 für die Gäste erzielte. In der letzten Aktion des Spiels hatte unser Team dann sogar noch die Riesenchance auf das 2:2, als Moritz Doll auf dem Boden liegend den Ball Richtung Tor schob, aber Kassels Abwehr kratzte die Kugel in höchster Not noch von der Linie. Damit war die Partie entschieden, unsere U19 verpasste denkbar knapp und unglücklich den Bundesliga-Aufstieg.

A48H4119Frauen-Elv marschiert in die 2. Liga

Seit erst drei Jahren besteht das gemeinsame Frauenfußball-Projekt des SV Göttelborn und der SV Elversberg – in dieser Zeit hat die Frauen-Elv bereits einiges erreicht und den erfolgreichen Start nun am Sonntag gekrönt. Dank des erneuten 1:0-Sieges gegen die Sportfreunde Siegen feierte das Team von Trainer Kai Klankert den Aufstieg in die 2. Bundesliga! Auf dem Kunstrasen in Siegen startete das Team vor einer starken Zuschauerkulisse erst noch nervös und brauchte etwas Zeit, um ins Spiel reinzufinden. Nach 20 Minuten lief der Ball dann aber sauberer durch die Reihen, und die Frauen kamen zu ihren ersten Tormöglichkeiten. Wie bereits im Hinspiel war es in der 30. Minute Selina Wagner, die ihre Mannschaft jubeln ließ. Nach einem perfekt getimten Pass ließ Wagner die Siegener Abwehrkette hinter sich, hatte halbrechts freie Schussbahn und traf zum 1:0! Die Gastgeberinnen aus Siegen ließen dadurch die Köpfe allerdings nicht hängen. Insbesondere nach dem Seitenwechsel machte der Gegner deutlich mehr Druck und hatte einige gute Möglichkeiten, den Ausgleich zu erzielen. Neben einem Lattentreffer verzweifelten die Sportfreunde allerdings an der starken Nadine Winckler im SVE-Tor, die jede Möglichkeit zunichtemachte. Die Frauen-Elv hatte in dieser Phase fiel mit dem Verteidigen zu tun. In der Schlussphase des Spiels kamen unsere Frauen dann doch noch zu der einen oder anderen Möglichkeit, einen weiteren Treffer nachzulegen. Dass ein weiteres Tor allerdings nicht mehr fiel, störte am Sonntagnachmittag niemanden im Team. Nach dem Abpfiff feierten die Mädels auch mit den mitgereisten Fans und Freunden ausgelassen. „Wir sind überglücklich und unheimlich stolz auf die Mannschaft, die sich den Aufstieg und die Feierlichkeiten absolut verdient hat“, sagt Trainer Kai Klankert: „Wir haben die gesamte Saison über, auch in den Corona-Pausen im Homeoffice mit teils knüppelharten Trainingsplänen, für diesen Moment gearbeitet. Und jetzt haben wir unser großes Ziel erreicht.“

A48H4463


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg – Frauen, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 





Bildquellen:

  • Pfadfinder: DPSG Friedrichsthal e.V
  • SVE Frauen – 1. Mannschaft: SV 07 Elversberg

Werbung