Spvgg Quierschied: Zweite punktet beim FCS

Spielbericht Landesliga Süd 1. FC Saarbrücken II – Spvgg Quierschied II 2:2 (2:0) Am 22. Spieltag der Landesliga Süd hatte unsere zweite Mannschaft mit dem …

Spvgg Quierschied: Zweite punktet beim FCS Weiterlesen »

Spielbericht Landesliga Süd 1. FC Saarbrücken II – Spvgg Quierschied II 2:2 (2:0)

Am 22. Spieltag der Landesliga Süd hatte unsere zweite Mannschaft mit dem Top-Team der Liga, dem 1. FC Saarbrücken 2, eine sehr schwere Aufgabe zu bewältigen. Trotz der hohen Niederlage im Hinspiel, wollte man sich teuer verkaufen und den Molschdern das Leben so schwer wie möglich machen. Schließlich ging es weiter um wichtige Punkte im Abstiegskampf. In Sachen Aufgebot fehlten Trainer Markus Woll viele Spieler, sodass er die Mannschaft gegenüber dem 4:1 Sieg in Altenkessel mehrfach umstellen musste. So kamen Julian Fernsner und Lars Kaula – die beide bereits einige Spiele diese Saison in der Landesliga bestritten haben – aus dem Kader der Ersten dabei, dazu half auch Johannes Reichrath aus. Auch aus der A-Jugend kam Unterstützung dazu, Moritz Johann begann von Beginn an, mit Steve Rumpf (20. Minute) sowie Enrico Müller (46.) kamen sogar zwei weitere ganz junge Spieler beim Aufstiegsaspiranten im Spielverlauf zum Einsatz.

Der FCS 2 gab von Beginn an den Ton an und setzte die Wambe unter Druck. Mit ihrem schnellen Offensivfußball hatte unsere Hintermannschaft extreme Probleme. Folgerichtig fiel auch das 1:0 nach 12 Minuten für den FCS. Torschütze David Sturchler. Nur zwei Minuten später rettete die Latte nach einem super Freistoß von Ram Jashari. Nach 20 Minuten stellte Trainer Markus Woll von Fünfer- auf Viererkette um, womit die Mannschaft wieder besser ins Spiel fand und sich auch aussichtsreiche Chancen erspielte.

Es ergaben sich einige gute Konterchancen, die aber nicht konzentriert zu Ende gespielt wurden. Mitten in dieser kleinen Drangphase der Zwädd konnten die Hausherren auf 2:0 erhöhen (33. Minute), erneut Sturchler. Bis zur Pause blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, ohne echte weitere Torchancen auf beiden Seiten.
Jeder merkte, dass das Spiel noch nicht verloren war und man mit etwas mehr Konzentration und Wille hier etwas Zählbares mitnehmen könnte. Dementsprechend motiviert ging man in den zweiten Durchgang.

Die erste Chance in der zweiten Halbzeit, damit aber auch ihre letzte gute, hatten die Gastgeber. Einen Schuss aus dem Rückraum konnte Fabian Wiest im letzten Moment entschärfen. Anschließend spielte nur noch die Zwädd. Der Aufstiegsaspirant fand überhaupt nicht mehr statt und konzentrierte sich aufs verteidigen. Der verdiente Anschlusstreffer fiel aber erst in der 80. Minute durch Julian Fernsner, der einen Ball im gegnerischen Strafraum eroberte und allein vor dem Tor stand. Nur zwei Minuten später hatte wieder Julian Fernsner den Ausgleich auf dem Fuß, der Torwart hielt die Direktabnahme aber stark. Nach 85. Minuten dann der überfällige und vielumjubelte Ausgleich durch Lars Kaula. Bis zum Schlusspfiff passierte nicht mehr viel, sodass es beim 2:2 Unentschieden blieb.
Am Ende ein gerechtes Unentschieden. Die erste Hälfte ging an den FCS 2 und die zweite an unsere Zwädd.

Von der Einstellung und dem Kampfgeist wieder eine sehr starke Vorstellung des Teams von Markus Woll. Egal, ob Top-Team oder Schlusslicht, in jedem Spiel gingen alle an ihre Leistungsgrenzen. Was dann dabei rauskommen kann, sah man bei diesem Spiel.

Werbung

Ein Extra-Kompliment an unsere drei A- Jugendlichen Moritz Johann, Steve Rumpf sowie den Debütanten Enrico Müller im ersten Aktiven-Spiel.

Es war ein weiterer wichtiger Punkt im Rennen um den Klassenerhalt, den man nicht eingerechnet hat.

Nun kommt es kommende Woche zum Derby gegen Altenwald. Im Hinspiel gab es auch hier eine heftige Niederlage, für die man sich aber Anfang des Jahres in einem Vorbereitungsspiel mit einem 8:1 revanchierte. Dieses Ergebnis darf aber keine Rolle mehr spielen und muss aus den Köpfen raus, denn Altenwald spielt auch eine gute Rückrunde. Es wird ein enges und schweres Spiel werden, mit dem hoffentlich besseren Ende für die Wambe.

20220418 164404 scaled

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung