Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied
3E2B2ADC F104 429A B829 8D4D903E7071

Am 15. und letzten Spieltag in diesem Jahr gastierte der SV Saar 05 II am Franzenhaus. Das Hinspiel ging noch deutlich für die Mannschaft vom Kieselhumes mit 5:0 aus. Die „Zwädd“ wollte ihre kleine Serie von vier ungeschlagenen Spielen in Folge ausbauen und den Gast mit in den Abstiegskampf ziehen.  Die Mannschaft von Markus Woll legte los wie die Feuerwehr. Nach einem Freistoß in der ersten Minute zimmerte Manuel Allard den Ball an die Latte. Nur fünf Minuten später rettete wieder das Aluminium die Gäste vor dem Rückstand. Jonas Fernsner traf nur den Pfosten. Im Anschluss entwickelte sich eine sehr intensive, aber auch gute Landesligapartie. Sowohl die „Wambe“ als auch der SV Saar 05 II gingen immer wieder weite Wege und keinem Zweikampf aus dem Weg. Nach 33. Minuten stand wieder die Latte einer Führung im Weg. Alexander Sutter hatte nach einem Eckball per Kopf kein Glück. Kurz vor der Halbzeit dann doch noch der verdiente Führungstreffer der „Zwädd“. Nach einem langen Ball über die gegnerische Abwehr konnte Jonas Fernsner auf Yannik Eiler querlegen und dieser brauchte nur noch einschieben. Mit der knappen Führung ging es auch in die Halbzeit. 

So gut man in die erste Hälfte startete, so schlecht begann die zweite. Durch einen Elfmeter konnten die Gäste nach 50 Minuten ausgleichen. Die Mannschaft verliert aber nach einem Rückschlag nicht mehr die Kontrolle, sondern schlug direkt zurück. Mit einem direkten Freistoß stellte Jonas Fernsner den alten Abstand wieder her (54.). Nach 62.  Minuten konnte Johannes Hell auf 3:1 erhöhen. Vorangegangen war wieder ein langer Ball über die Abwehr und ein Querpass, diesmal von Luca Lambert. Nur vier Minuten später baute Jonas Fernsner die Führung auf 4:1 nach einem Torwartfehler aus. Bis zum Schlusspfiff passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, sodass es bei diesem Endergebnis blieb.

Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, mit dem man seit fünf Spielen ungeschlagen ist und mit dem SV Karlsbrunn eine weitere Mannschaft in der Tabelle überholen konnte. Diese Mannschaft wird auch der erste Gegner im Kalenderjahr 2022 sein. Somit kann man eine bis vor fünf Wochen noch miserable Hinrunde halbwegs versöhnlich abschließen und etwas beruhigter in den Winter gehen. Hauptanteil an diesem Aufschwung hat sicherlich Trainer Markus Woll, der an den richtigen Stellschrauben der Mannschaft ansetzte. Aber auch die Unterstützung der A- Jugend sowie der 1. Mannschaft und Trainer Thomas Bettinger darf nicht unerwähnt bleiben. Gerade da die Erste sich selbst in keiner einfachen Situation befand, sich trotzdem dem Ernst der Lage bewusst war und half wo sie konnte. Ein Zeichen eines gut funktionierenden Vereines. Nun können alle zunächst mal etwas durchschnaufen und Wunden lecken, um für die Rückrunde die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Jan-Erik Schlicker

 



Bildquellen
Werbung