Spvgg Quierschied: Später Gegentreffer sorgt für glücklichen Borussen-Sieg

Spielbericht Schröder Liga Saar VfB Borussia Neunkirchen – Spvgg Quierschied 2:1 (1:1). Am Samstag ging es für unsere 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Neunkirchen. Die Heimelf gewann sechs Mal in Folge, während auch unsere Sportvereinigung mit 4 Spielen ohne Niederlage eine kleine Serie zu verzeichnen hatte. Quierschied musste leider wieder auf einige Spieler verzichten, so …

Spvgg Quierschied: Später Gegentreffer sorgt für glücklichen Borussen-Sieg Weiterlesen »

Spielbericht Schröder Liga Saar VfB Borussia Neunkirchen – Spvgg Quierschied 2:1 (1:1).

Am Samstag ging es für unsere 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Neunkirchen. Die Heimelf gewann sechs Mal in Folge, während auch unsere Sportvereinigung mit 4 Spielen ohne Niederlage eine kleine Serie zu verzeichnen hatte. Quierschied musste leider wieder auf einige Spieler verzichten, so fehlten Sascha Schaum, Jens Lorang, Johannes Hell und Lars Kaula, Alexander Sutter saß angeschlagen auf der Bank.

Die Heimelf von Trainer Björn Klos ging direkt sehr engagiert zur Sache und kam im ersten Abschnitt zu einigen richtig guten Chancen. Die erste dicke Gelegenheit hatte Tim Klein mit einem Kopfball, der nur knapp am Gehäuse von Benny Schmitt vorbei flog (13.). Kurz danach rettete Schmitt in höchster Not gegen Marco Dahler, der nach einem Zuspiel von Daniel Schlicker alleine vor unserem Keeper auftauchte (16.) Nach Schmitts Parade kam Fabian Scheffer zum Nachschuss, doch er schoss über das Tor. Auch in der nächsten Szene war Quierschieds Schlussmann zur Stelle, als er einen Schuss von Scheffer aus spitzem Winkel entschärfen konnte (21.).

Quierschied tat sich im Offensivspiel schwer, hatte zwar Unschaltmomente und den ein oder anderen Standard, doch gefährlich wurde es zunächst nicht vor dem Tor von Philippe Persch. In der 37. Minute dann das 1:0 für die Heimelf. Tim Klein setzte sich im Strafraum durch und traf gegen die Laufrichtung von Schmitt flach ins linke Eck. Doch Quierschieds Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Angriff über die rechte Seite spielte Luca Lambert den Ball zu Mirco Zavaglia. Der fackelte nicht lange, nahm den Ball mit der Hacke direkt ab und traf mit diesem herrlichen Tor zum 1:1 Ausgleich – nur eine Minute nach dem Borussen-Tor. Kurz vor der Halbzeit kam Tim Klein noch aus 5 Metern zum Kopfball, setzte diesen aber drüber. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Und die Gäste aus Quierschied kamen besser aus der Kabine. Denn nun waren sie es, die auf das gegnerische Tor spielten. In der 47. Minute die große Chance auf das 2:1. Lars Brückner mit Zuspiel auf Lambert, der passte am Strafraum quer zu Julian Fernsner, doch im allerletzten Moment warf sich der zurück sprintende Kapitän Dahler in Fernsners Schuss und blockte ab. Danach kam Quierschied zu einigen Eckstößen, doch die gut getretenen Bälle wurden leider nicht verwertet. Auf der anderen Seite konnte Neunkirchen nur noch selten durchstechen. Eine der wenigen guten Möglichkeiten hatte die Klos-Elf nach einem Freistoß von Scheffer, der haarscharf am langen Pfosten vorbeizischte, ein Quierschieder Kopf muss da wohl noch dazwischen gewesen sein.

In der 78. Minute konnte der eingewechselte Matthias Krauß nach Zuspiel von Zavaglia seine ganze Schnelligkeit ausspielen. Er überlief Dahler und steuerte aus spitzem Winkel auf das Tor zu. Doch leider zögerte er einen Moment zu lange, sodass Dylan Sodji die Szene noch bereinigen konnte. Krauß fiel dabei unglücklich auf die Schulter und musste kurz danach wieder ausgewechselt werden. Bitter für Quierschied, denn „Meddys“ Tempo hätte unserem Team nun weiter gut getan. In der 86. Minute dann tatsächlich das 2:1 für die Borussia. Marco Dahler spielte den Ball aus dem Mittelfeld in die Spitze, der eingewechselte Simon Schreibeisen lief gut ein und verwertete das Zuspiel mit einem gefühlvollen Heber über Schmitt ins Tor. Unglücklich für Quierschied, gleich drei unserer Defensivspieler konnten Schreibeisen nicht mehr entscheidend beim Abschluss stören.

Quierschied blieb jetzt nicht mehr viel Zeit, setzte alles auf eine Karte und bekam in der letzten Szene tatsächlich noch die Chance auf den Ausgleich. Ein langer Ball landete bei Lukas Grünbeck, dieser legte zurück zu Dominik Engel, doch der setzte seinen Schuss leider über den Kasten von Persch. Dann war Schluss.

Borussia Neunkirchen gewann ein gutes und unterhaltsames Spiel knapp mit 2:1. Aufgrund der starken ersten Hälfte nicht unverdient, jedoch hatten die Wambe in der zweiten Hälfte ebenfalls ihre Chancen das Spiel für sich zu entscheiden. Nun ist unsere Mannschaft gleich zweimal spielfrei. Neben der regulären Pause aufgrund aufgrund weniger Teams in der Schröder Liga, kommt nach dem Rückzug von Dillingen ein weiterer Spieltag als Pause hinzu.

Erst am 21. Mai geht es wieder weiter, dann empfängt unser Team den SV RW Hasborn in Quierschied. Bis dahin wird sich nun auch die Tabelle etwas ordnen, da unsere Spvgg bereits 27 Spiele absolviert hat, während Teams wie z.B. Mettlach oder Saar 05 erst 22 Mal gespielt haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unser Tor zum 1:1 durch Mirco Zavaglia. Video: Heinz Petry.

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung