Spvgg Quierschied: Souveräner Auswärtssieg | Regio-Journal


Spvgg Quierschied: Souveräner Auswärtssieg

Werbung

Nach der etwas unglücklichen Heimniederlage zuhause gegen den VfL Primstal ging es für die Wambe im einzigen Sonntagsspiel der Schröder Liga Saar zum FV Siersburg. Ein Gegner, auf den man letztmals im Abstiegs-Endspiel 2017 traf, als die Wambe damals vor 700 Zuschauern den Klassenerhalt in Saarlands höchster Liga perfekt machten. Der Wunsch nach personeller Verbesserung …

Spvgg Quierschied: Souveräner Auswärtssieg Weiterlesen »


Nach der etwas unglücklichen Heimniederlage zuhause gegen den VfL Primstal ging es für die Wambe im einzigen Sonntagsspiel der Schröder Liga Saar zum FV Siersburg. Ein Gegner, auf den man letztmals im Abstiegs-Endspiel 2017 traf, als die Wambe damals vor 700 Zuschauern den Klassenerhalt in Saarlands höchster Liga perfekt machten. Der Wunsch nach personeller Verbesserung gegenüber den vergangenen Spielen zerplatzte unter der Woche, als sich auch Stammkeeper Benny Schmitt verletzt abmelden musste, zudem fiel kurzfristig auch Sascha Schaum krank aus.

Doch der Ankündigung, egal mit welcher Mannschaft man antreten wird, Vollgas zu geben, ließ unsere Truppe Taten folgen! Auf dem Rasenplatz am Hautzenbuckel lieferten die Wambe ab der ersten Spielminute eine absolut konzentrierte Vorstellung ab. 45 Minuten sahen die ca. 200 Zuschauer Einbahnstraßenfußball pur. Nach 7. Minuten ging unser Team – bereits zu einem frühen Zeitpunkt – verdient in Führung. Nach einem Doppelpass zwischen Lars Kaula und Julian Fernsner zog Jule aus 16 Metern ab und traf zum 1:0 für Quierschied. Danach könnte man jetzt 6,7 beste Chancen aufzählen, die unsere Elf teilweise leichtfertig liegen ließ, um das Resultat bereits in der erste Hälfte deutlich zu gestalten. Bester Akteur auf Seiten der Gastgeber war Torwart Timo Wagner, der den FVS mit schönen Paraden im Spiel hielt.

Und mit der Quierschieder Dominanz ging es auch direkt in der zweiten Halbzeit weiter und auch hier wurden leider sehr gute Möglichkeiten vergeben.

Siersburg rappelte sich vor dem eigenen Publikum auf und versuchte nun ebenfalls etwas nach Vorne zu agieren, doch die Heimelf von Trainer Jan Hauser wirkte nach vorne zu ungefährlich. So war es nur eine Frage der Zeit bis unsere Mannschaft den Sack zumachen konnte. Das gelang nach einem Elfmeter von Julian Fernsner (75., Foul an Lambert) und durch den eingewechselten Marius Schwartz (80.), die für das 2:0 bzw. 3:0 sorgten.

Siersburg betrieb in der 82. Minute mit dem Anschlusstreffer durch Kenny Dillinger (ebenfalls Elfmeter) noch Ergebniskosmetik und hatte Glück, dass Quierschied auch in den letzten Minuten noch einige Gelegenheiten liegen ließ.

So stand am Ende ein nie gefährdeter 3:1 Erfolg unserer Mannschaft, die an diesem Sonntag genau wusste auf was es ankam.

Die wichtigen 3 Punkte wurden eingetütet. Von den 10 gesammelten Punkten wurden 9 auswärts eingefahren, am kommenden Sonntag soll dann auch vor dem heimischen Publikum ein Dreier gegen Köllerbach eingefahren werden.

Doch davor steht am Mittwoch noch das Pokalspiel beim FC Kandil Saarbrücken an. Die Partie findet auf der Röchling-Höhe statt, Anpfiff ist um 19:15 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 





Bildquellen:

  • Aktuelles von der Spvgg Quierschied: Bildrechte beim Autor

Werbung