Spvgg Quierschied: Schwere Verletzung überschattet Spiel gegen den FCS 2

Nach einer erneut unglücklichen Auswärtsniederlage in Püttlingen bekam es unsere 2. Mannschaft auf heimischem Boden mit dem Meisterschaftsanwärter FCS 2 zu tun.Die Favoritenrolle lag klar auf Seiten der Gäste, dennoch erhoffte man sich einen großen Kampf und eine Überraschung unserer Zwädd. Nach einem frühen Rückstand, als man in der Hintermannschaft viel zu weit weg von …

Spvgg Quierschied: Schwere Verletzung überschattet Spiel gegen den FCS 2 Weiterlesen »


Nach einer erneut unglücklichen Auswärtsniederlage in Püttlingen bekam es unsere 2. Mannschaft auf heimischem Boden mit dem Meisterschaftsanwärter FCS 2 zu tun.
Die Favoritenrolle lag klar auf Seiten der Gäste, dennoch erhoffte man sich einen großen Kampf und eine Überraschung unserer Zwädd. Nach einem frühen Rückstand, als man in der Hintermannschaft viel zu weit weg von den Gegenspielern stand und der Saarbrücker Karim Nemache in aller Ruhe zum 0:1 einschiessen konnte, kam es bei Quierschied zu einem echten Schockmoment.

Nach einem unglücklichen Zweikampf verletzte sich unser Spieler Michel Noß so schwer, dass das Spiel eine halbe Stunde unterbrochen werden musste und Michel mit Verdacht auf Schienbeinbruch mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde. Wir wünschen Michel alles alles Gute! Zudem musste wegen eines gesundheitlichen Vorkommnisses unter den Zuschauern ein weiterer Krankenwagen kommen, der Person ging es aber nach wenigen Minuten zum Glück besser.

Nach interner Beratung entschied sich unser Team weiterspielen zu wollen. Das Spiel verlief danach aus Quierschieder Sicht leider weiter negativ, denn der FCS erhöhte nach weiteren Unkonzentriertheiten zwischenzeitlich auf 0:3. Nach Foul an Artur Kosjatschenko gab es vor der Pause Elfmeter für Quierschied. Manuel Allard brachte unser Team quasi aus dem Nichts mit dem Tor zum 1:3 nochmal zurück ins Spiel.

In der zweiten Hälfte vergab Saarbrücken einige gute Möglichkeiten, sodass unser Team im Spiel blieb und sogar in der 63. Minute auf 2:3 verkürzen konnte. Dominik Schaum traf nach einem Freistoß per Kopf. Nun keimte nochmal Hoffnung auf, vielleicht doch noch irgendwie punkten zu können. Doch diese Hoffnung zerschlug sich in der 71. Minute, als es nach einem unnötigen Foul diesmal Strafstoß für den FCS gab. Ram Jashari traf zum 2:4. Danach brach unsere Mannschaft ein und kassierte drei weitere Gegentreffer, sodass am Ende das Ergebnis von 2:7 stand. Ein wirklich gebrauchter Tag für die Zwädd, überschattet von der schweren Verletzung von Michel Noß.

Unsere 2. Mannschaft muss sich nun schleunigst steigern und einen ganz anderen Willen an den Tag legen, um den Bock umzustoßen zu können. Am Sonntag steht das Derby bei Eintracht Altenwald an. Anstoß in Altenwald ist um 15:00 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 





Bildquellen:

  • Aktuelles von der Spvgg Quierschied: Bildrechte beim Autor

Werbung