Spvgg Quierschied: Revanche gegen Rockershausen geglückt

Spielbericht 2. Mannschaft Landesliga Süd Spvgg Quierschied – SV Rockershausen 6:0 (4:0) Der SV Rockershausen war am 25. Spieltag der Landesliga Süd zu Gast am Franzenhaus und Gegner unserer zweiten Mannschaft. Das Hinspiel stand noch unter dem Motto „Kellerduell“, wohingegen das Rückspiel als Topspiel der Rückrunde bezeichnet werden konnte. Letztes Jahr gewann der SVR mit …

Spvgg Quierschied: Revanche gegen Rockershausen geglückt Weiterlesen »

Spielbericht 2. Mannschaft Landesliga Süd Spvgg Quierschied – SV Rockershausen 6:0 (4:0)

Der SV Rockershausen war am 25. Spieltag der Landesliga Süd zu Gast am Franzenhaus und Gegner unserer zweiten Mannschaft. Das Hinspiel stand noch unter dem Motto „Kellerduell“, wohingegen das Rückspiel als Topspiel der Rückrunde bezeichnet werden konnte. Letztes Jahr gewann der SVR mit 2:0, was für die Zwädd den damaligen Tiefpunkt der Saison bedeutete. Personell war die Mannschaft von Trainer Markus Woll durch Verletzungen stark dezimiert, sodass vier Spieler aus der ersten Mannschaft sowie einige A Jugendliche wieder aushalfen.

Diese qualitative Verstärkung machte sich auch sofort im Spiel bemerkbar. Nach fünf Minuten bediente Julian Fernsner seinen Bruder Jonas, der nur den Außenpfosten traf. Fabio Pelagi machte es vier Minuten später besser und vollendete nach schönem Solo freistehend vor dem Tor zum 1:0. Die erste und einzige Chance der Gäste fand nach einem Konter nicht den Weg ins Tor (11.). Ein Fernschuss von Julian Fernsner landete nach 21 Minuten am Pfosten, dessen Nachschuss Jonas Fernsner aus zwei Metern alleine vor dem Tor über das Tor setzte. Danach hatten die Wambe sehr viele aussichtsreiche Konterchancen, die allesamt nicht gut zu Ende gespielt wurden. Ab der 32. Minute konzentrierte man sich mehr und einer der vielen Konter konnte durch Lars Kaula per Lupfer zum 2:0 genutzt werden. Erneut ein Tempogegenstoß führte zum 3:0. Lars Kaula konnte sich wieder in die Torschützenliste eintragen. Kurz vor der Pause erhöhte Julian Fernsner noch auf 4:0.

Dass im zweiten Abschnitt nicht mehr viel anbrennen würde war jeden klar, trotzdem wollte man das Spiel souverän zu Ende spielen. Die Zwädd blieb auf dem Gaspedal und konnte durch Julian Fernsner (51.) und Dominik Leo (55.) den Sack Endgültig zu machen. Danach war der letzte Wille des Gegners gebrochen und die Wambe schalteten zwei Gänge herunter, sodass nicht mehr viel Erwähnenswertes passierte und es beim 6:0 Heimsieg blieb.

Ein verdienter Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Ehrlicherweise hätte das Spiel ohne die Leihgaben der spielfreien Saarlandliga-Mannschaft wohl einen engeren Verlauf genommen. Kommende Woche wird es eine solche Unterstützung nicht mehr geben, sodass sich ein knappes Spiel in Geislautern ergeben wird. Der SVG ist in der Rückrunde tabellarisch nach Unten gerutscht. Den Trumpf des angeschlagenen Boxers wollen die Hausherren kommende Woche aber für sich nutzen, weshalb es wieder kein einfaches Spiel werden wird.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung