Spvgg Quierschied: Keine Tore gegen Ottweiler-Steinbach

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar Spvgg Quierschied – FSG Ottweiler-Steinbach 0:0 Am Samstag ging es für unsere 1. Mannschaft gegen die FSG Ottweiler/Steinbach. Nach …

Spvgg Quierschied: Keine Tore gegen Ottweiler-Steinbach Weiterlesen »

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar Spvgg Quierschied – FSG Ottweiler-Steinbach 0:0

Am Samstag ging es für unsere 1. Mannschaft gegen die FSG Ottweiler/Steinbach. Nach den schweren Spielen gegen Auersmacher und Saar 05 ging unsere Mannschaft diesmal wieder als leichter Favorit ins Spiel gegen den Tabellendreizehnten.

Doch die Mannschaft von Trainer Thomas Bettinger war gewarnt. Die Gäste gelten in dieser Saison als sehr auswärtsstark und sorgten auch bei einigen Topteams der Liga für sehr enge Spiele. Bei Quierschied gab es gegenüber dem Spiel in Saarbrücken Veränderungen in der Anfangself: Für Lars Brückner, Fabio Pelagi und Matthias Krauß spielten Sascha Schaum, Domme Engel und Johannes Hell.

Schon nach 2. Minuten gab es einen Weckruf für die Spvgg. Nach einer Flanke von Dennis Becker stand Dustin Lill alleine vor Benny Schmitt, doch zum Glück für Quierschied war Lill selbst überrascht und konnte unseren Keeper nicht bezwingen. Die erste Chance für die Wambe gab es nach einem Eckball von Sascha Schaum (15.). Doch seine Hereingabe segelte durch den Fünfmeterraum, aber kein Quierschieder war im passenden Moment da, um den Ball über die Linie zu drücken. Danach hatten die Wambe eine gute Phase und spielten sich gerade über rechts oft gut durch. Doch leider fehlte oft die letzte Konsequenz um daraus Kapital zu schlagen.

Nach 25. Minuten versuchte es Mirco Zavaglia aus der Distanz, sein fester Schuss flatterte und Gästekeeper Levin Fuchs, der den Stammkeepeer Sascha Seiwert ersetzte, hatte dabei seine Probleme, wehrte den Ball aber zur Ecke ab.

In der 27. Minute verlor Quierschied in der Zentrale den Ball, die Gäste schalteten blitzschnell um. Am Ende hatte Moritz Häckelmann die große Chance auf das 0:1, aber erneut war Schmitt zur Stelle. Quierschied war das spielerisch bessere Team, doch die zwei großen Chancen hatte die Gästeelf.

Sascha Schaum musste dann angeschlagen runter, für ihn kam Brückner.

Werbung

In der 36. Minute steckte Julian Fernsner zu Zavaglia durch, Mirco setzte sich im Laufduell durch, kam zum Abschluss, doch sein Schuss ging über den Kasten. Mit dem 0:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel. Quierschied hatte sehr viel Ballbesitz gegen noch tiefer stehende Gäste, doch es fehlte an den zündenden Ideen um Ottweiler-Steinbach noch mehr in Bedrängnis zu bringen. Weiterhin brach man oft über Außen durch, doch wie in der ersten Hälfte war dann bei der letzten oder vorletzten Stelle in Richtung gegnerisches Tor Endstation. Hier und da leistete sich Quierschied nun auch ein paar Abspielfehler, sodass Ottweiler-Steinbach Konterchancen hatte, diese aber schlecht ausspielte, sodass die Gefahr eines Gegentreffers recht gering war.

In der 70. Minute kamen Fabio Pelagi und Matthias Krauß für Julian Fernsner und Johannes Hell rein. Quierschied kam in den letzten 10 Minuten noch zu Chancen. In der 83. Minute verpasste Brückner mit dem linken Fuß das Tor. In der 85. Minute scheiterte Pelagi, der noch einmal frischen Wind brachte, aus etwa 7 Metern an Keeper Fuchs, der mit einer überragenden Reaktion das Tor für Quierschied verhinderte. Und fast wäre Krauß mit der letzten Aktion des Spiels der Siegtreffer gelungen, nach Flanke von Luca Lambert nahm er den Ball aus bester Position direkt, schoss aber drüber. Somit blieb es beim 0:0.

Unsere Sportvereinigung muss mit dem Punkt leben. Leider hat heute, gegenüber den letzten Spielen, der letzte Tick gefehlt, um das eine entscheidende Tor zu schießen.

Nächste Woche steht ein Highlight Spiel im Ellenfeldstadion an. Sicherlich will in diesem Spiel jeder mit dabei sein, sodass unter der Woche jeder Spieler seine Argumente im Training dafür liefern kann. Die Borussen aus Neunkirchen wollen mit aller Macht in die Aufstiegs-Relegation, sodass unsere Mannschaft wieder in der Außenseiterrolle sein wird. Eine Rolle, die ihr in den Spielen vor Ottweiler-Steinbach, bestens lag.

20220423 160249 scaled

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung