Zweite mit Sieg im letzten Heimspiel

Spielbericht Landesliga Süd Spvgg Quierschied II – FC St. Arnual 5:2 (4:1) Am vorletzten Spieltag der Landesliga Süd gastierte der FC St. Arnual am Franzenhaus. …

Zweite mit Sieg im letzten Heimspiel Weiterlesen »

Spielbericht Landesliga Süd Spvgg Quierschied II – FC St. Arnual 5:2 (4:1)

Am vorletzten Spieltag der Landesliga Süd gastierte der FC St. Arnual am Franzenhaus. Der Tabellenvierte spielt eine eher durchwachsene Rückrunde. Im Hinspiel trennte man sich 2:2 Unentschieden. Die Partie stand aber ganz im Zeichen des Abschieds zahlreicher verdienter Spieler. So wurden Michel und Nico Noss (Wechsel zum SV Wustweiler), Felix Stuppy (Wechsel zum FC Palatia Limbach), Manuel Allard, Andi Breier, Dominik Schaum, Sascha Scheid (Ende der Aktivenlaufbahn) sowie Trainer Markus Woll, Betreuer Leonardo Testa und Mannschaftsverantwortlicher Jan-Erik Schlicker verabschiedet. Daher stand der emotionale Aspekt eindeutig im Vordergrund, trotzdem wollte man für sie alle einen Sieg erringen. Die ersten Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften und es fanden viele Zweikämpfe im Mittelfeld statt. Nach 15 Minuten setzte sich Jonas Fernsner auf der rechten Außenbahn gut durch und dessen Flanke fand Felix Stuppy der den Ball zum 1:0 einköpfte. Dass der Gast nicht zu Unrecht auf Platz 4 steht, zeigte er in der 22. Minute. Ein super Pass durch die Schnittstelle der Innenverteidiger konnte ein einlaufender Spieler zum 1:1 verwerten. Nur zwei Minuten später konnte wieder Felix Stuppy den alten Abstand wiederherstellen. Es war eine Kopie des ersten Tores. Von da an spielte nur noch die Zwädd. In der 30. Minute hatte Jonas Fernsner eine gute Gelegenheit um die Führung auszubauen, mit dem ersten Kontakt versprang der Ball aber. Auf der Linie konnte ein Schuss von Fernsner noch gerettet werden. Felix Stuppy erwischte in seinem letzten Heimspiel einen echten Sahnetag. Kurz vor der Pause erhöhte er mit einem weiteren Doppelpack in der 41. und 44. Minute auf 4:1. Der zweite Durchgang ging so weiter wie der erste aufgehört hat. Nach 53. Minuten konnte Jonas Fernsner nach zuvor drei Torvorlagen endlich auch selbst treffen. Mit einem super Freistoß in den Winkel baute er die Führung auf 5:1 aus. Der Gast konnte aber wieder schnell antworten und verkürzte wieder auf 5:2. Da merkte man wieder, wie schnell ein Gegner wieder ins Spiel kommen kann. St. Arnual wollte wieder herankommen, die Zwädd konzentrierte sich jetzt aber wieder beim Verteidigen und ließ wenig zu. Bis kurz vor Schluss passierte nichts Nennenswertes mehr. Fernsner hätte das Ergebnis noch hochschrauben können, verzog den Abschluss aber. So blieb es beim 5:2.Ein absolut verdienter Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Mit dem Sieg hat man weiterhin die große Chance einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen. Heute hat man wieder gesehen, was ohne Unterstützung der ersten Mannschaft mit der Truppe möglich ist, sofern die Einstellung stimmt. Wie oben bei den verabschiedeten Personen zu sehen ist, wird die Mannschaft kommende Saison ein anderes Gesicht bekommen. Noch schöner ist aber, dass der Sieg einen passenden Rahmen für die verdienten Spieler und deren Abschied darstellte. Das ein oder andere Kaltgetränk wurde dann nach dem Spiel noch zusammen getrunken. Diese Momente wird man aber sicher in Zukunft weiter auf dem Sportplatz am Franzenhaus sehen, auch ohne Trikot und anfeuernd neben dem Platz als Nicht-Aktiver-Spieler, denn das macht die Kameradschaft in Quierschied aus. Bereits am kommenden Freitag steht das letzte Saisonspiel beim SV Auersmacher II an. Bei dem Spiel kann man den einstelligen Tabellenplatz sichern und am Sonntag bei einem Mannschaftsfest (gemeinsam mit der Ersten) einen schönen Saisonabschluss feiern.

Werbung

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von der Spvgg Quierschied: Info



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung