Zwädd mit Unentschieden gegen SV Geislautern

Aktuelles von der Spvgg Quierschied 2
Aktuelles von der Spvgg Quierschied 2
C1A19842 D578 44A2 8467 6F472E341985

Am 12. Spieltag der Landesliga Süd empfing unsere 2. Mannschaft den SV Geislautern am Franzenhaus. Nach dem Trainerwechsel unter der Woche und der Niederlage aus der Vorwoche gegen Rockershausen musste die Mannschaft die geforderte Reaktion zeigen. Dies gegen eine Mannschaft, die auch eher durchwachsen in die Saison gestartet ist, tabellarisch aber weit vor der „Zwädd“ stand.

Fabian Gesser stand wie im Heimspiel gegen Kleinblittersdorf im Tor, zudem stand der lange verletzte Johannes Hell aus dem Kader der 1. Mannschaft in der Startelf. Außerdem bekam man am spielfreien Wochenende in der Schröder Liga mit Luca Lambert und Dominik Engel zwei weitere Spieler zur Unterstützung von oben. Die Anfangsphase war geprägt von vielen Zweikämpfen. Die Wambe kämpften um jeden Ball, Geislautern wehrte sich aber gut und steckte nicht zurück. Nach 16 Minuten konnte der Gast mit seinem ersten Torschuss das 0:1 erzielen. Da man in den letzten Wochen Rückstände gewohnt war, spielte die Zwädd unbeeindruckt weiter und kam in der 26. Minute zum Ausgleich. Philipp Schäfer stand nach Vorarbeit von Johannes Hell alleine vor dem Tor – 1:1. Nur zwei Minuten später die Großchance auf die Führung, doch Luca Lambert setzte den Ball alleine vor dem Tor knapp vorbei. Es war eine ausgeglichene Partie im ersten Durchgang. So hatte auch Geislautern noch eine Chance, die am Außenpfosten landete. Kurz vor der Halbzeit hatte Yannik Eiler nach einem Freistoß die Riesenchance freistehend vor dem Tor einzuschieben, der Torwart konnte aber diese Gelegenheit, als auch den Nachschuss, vereiteln. So ging es mit dem 1:1 in die 

Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt hatte die „Zwädd“ die Partie weitestgehend unter Kontrolle. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld konnte man schnell umschalten und nach 66 Minuten die Führung durch Dominik Engel erzielen. Vorbereitet von Jonas Fernsner. Anschließend konnte sich keine Mannschaft mehr zwingende Torchancen erspielen. Trotzdem war die Intensität hoch und beide Teams kämpften verbissen. Da die Torgefahr auf beiden Seiten fehlte, war sich jeder sicher, dass es beim 2:1 bleiben würde. In der 85. Minute verschätzte sich Fabian Gessner im Tor bei einem Freistoß aus dem Halbfeld. Der Ball sprang an den Pfosten und der Gast brauchte nur noch abzustauben. Danach blieb es beim 2:2 Unentschieden.

Nach dem Spiel war die Enttäuschung groß. Durch die Verstärkung der 1. Mannschaft wollte man unbedingt den Sieg erringen, der auch zum Greifen nah war. Nach der Führung spielte man aber nicht konsequent auf das 3:1. Der Gast aus Geislautern zeigte sich aber auch als starker Gegner, sodass es unterm Strich ein verdientes Remis war. Im ersten Augenblick zu wenig für unsere 2. Mannschaft, aber momentan tut ihr jeder Punkt gut. Diese Einstellung muss nun bis Ende des Jahres hochgehalten werden, sodass man wieder den Anschluss an das rettende Ufer herstellen kann. Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel gegen Kandil Saarbrücken (auf der Röchling-Höhe). Auch dort möchte man wieder etwas Zählbares mitnehmen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von der Spvgg Quierschied: Info

Werbung

Bildquellen:

  • Spvgg Quierschied 2: Bildrechte beim Autor