2. Mannschaft holt ersten Saisonsieg

Spielbericht 2. Mannschaft Landesliga Süd: Spvgg Quierschied II – FV Fechingen 3:1 (0:1) Am sechsten Spieltag der Landesliga Süd empfing unsere zweite Mannschaft den FV Fechingen am Franzenhaus. Beide Teams kennen sich schon seit Bezirksligazeiten. Die bisherigen Begegnungen waren immer hart umkämpft und so sollte es auch diesmal sein. Ein wichtiges Heimspiel der Zwädd, in …

2. Mannschaft holt ersten Saisonsieg Weiterlesen »


Spielbericht 2. Mannschaft Landesliga Süd: Spvgg Quierschied II – FV Fechingen 3:1 (0:1)

Am sechsten Spieltag der Landesliga Süd empfing unsere zweite Mannschaft den FV Fechingen am Franzenhaus. Beide Teams kennen sich schon seit Bezirksligazeiten. Die bisherigen Begegnungen waren immer hart umkämpft und so sollte es auch diesmal sein. Ein wichtiges Heimspiel der Zwädd, in dem man endlich die ersten Punkte einfahren – und die rote Laterne abgeben wollte.

Der Beginn war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Die Gäste stellten unsere Mannschaft bereits am eigenen Sechzehner zu. Damit hatten die Wambe ihre Probleme. Man kam nicht richtig in die Partie hinein. Nach 13 Minuten bekam Fechingen aus aussichtsreicher Position einen Freistoß zugesprochen, den Fabian Wiest parieren konnte. Der daraus resultierende Eckball konnte per Kopf vom kleinsten Mann auf dem Platz zum 0:1 verwertet werden (14 Minute). Von der guten Leistung der Vorwoche gegen den Tabellenführer Bliesransbach war nichts zu sehen. Fechingen war die bessere Mannschaft und hätte, wenn sie ein, zwei Angriffe besser ausgespielt hätten, höher führen können. So blieb es aber bis zur Pause beim 0:1.

Die Halbzeitansprache von Trainer Manuel Dillenburger hatte es wohl in sich gehabt. Deswegen, aber auch aufgrund der Einwechslung Dillenburgers und der Umstellung auf Viererkette zur Halbzeit, drehte sich das Spiel komplett. Nach 51 Minuten der Ausgleich. Im Duell der Spielertrainer eroberte Manuel Dillenburger den Ball und konnte alleine auf das Tor zulaufen und zum 1:1 verwandeln. Es spielten nur noch die Wambe auf das Tor der Gäste. So hätte Yannik Eiler per Kopf die Führung erzielen können, der Ball wurde aber noch gehalten (53.). Nur vier Minuten später dann der Führungstreffer durch Marc Maurer nach einem Eckball – 2:1.

Hendrik Grätz konnte nach 72 Minuten durch einen Abstauber auf 3:1 erhöhen. Zuvor hatte Jonas Fernsner einen Rückpass erlaufen und war am Torwart gescheitert. Bis zum Schluss hatte die Zwädd das Spiel im Griff und konnte so endlich den ersten Sieg einfahren.

Nach vier teilweise unglücklichen Niederlagen in Folge endlich der erste Sieg. Dieser war aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Auch den letzten Tabellenplatz konnte man abgeben. Die gute Arbeit unter der Woche in den Trainingseinheiten trägt so langsam Früchte. Daran muss man in den kommenden Wochen anknüpfen, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten. Die nächste Aufgabe steht nächste Woche mit dem Auswärtsspiel beim FV Püttlingen bevor, die mit drei Siegen und drei Niederlagen aus sechs Spielen eine mittelmäßige Bilanz vorweisen, was auf ein Spiel auf Augenhöhe hindeutet.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von der Spvgg Quierschied: Info





Bildquellen:

  • Spvgg Quierschied 2: Bildrechte beim Autor

Werbung