Spvgg Quierschied: Erste mit enttäuschender Heim-Vorstellung

Spielbericht Schröder Liga Saar Spvgg Quierschied – SV Rot Weiß Hasborn 2:4 (0:3) Nachdem unser letztes Spiel am 30. April bestritten wurde, durfte unsere 1. Mannschaft am Sonntag in der Schröder Liga Saar wieder ran. Dabei ging es gegen den SV Rot-Weiß Hasborn, der sich in der Rückrunde bislang teuer verkaufte und mit einem 5:3 …

Spvgg Quierschied: Erste mit enttäuschender Heim-Vorstellung Weiterlesen »

Spielbericht Schröder Liga Saar Spvgg Quierschied – SV Rot Weiß Hasborn 2:4 (0:3)

Nachdem unser letztes Spiel am 30. April bestritten wurde, durfte unsere 1. Mannschaft am Sonntag in der Schröder Liga Saar wieder ran. Dabei ging es gegen den SV Rot-Weiß Hasborn, der sich in der Rückrunde bislang teuer verkaufte und mit einem 5:3 Sieg über den SV Saar 05 mit viel Selbstvertrauen ans Franzenhaus kam. Unsere Mannschaft hatte die Chance, wieder ein paar Plätze in der Tabelle gut zu machen und den heimischen Fans endlich auch mal wieder einen Heimsieg zu schenken. Die Kulisse für das Spiel war gut, vor dem Anpfiff wurde unsere D-Jugend noch zur errungenen Meisterschaft geehrt und von den Zuschauern und beiden Mannschaften mit Applaus bedacht.

Hasborn war sofort gut drin im Spiel, hatte bereits in der 1. Minute einen Abschluss zu verzeichnen, als Niclas Scholl quasi durch das Zentrum spazieren konnte und draufhielt, Benny Schmitt war aber zur Stelle. Doch bereits in der 7. Minute klingelte es im Kasten von Schmitt, nach einem haarsträubenden Fehler in der Abwehr lief Steffen Lenhardt alleine auf das Tor zu und traf zum 0:1. Unsere Mannschaft fand überhaupt nicht rein und kassierte in der 11. Minute das 0:2. Erneut war es Lenhardt, dem es viel zu einfach gemacht wurde, die Führung auszubauen. Hinten nicht aggressiv genug und nach vorne zu wenig Engagement aus dem Mittelfeld heraus. Unsere einzig richtige Torchance gab es in der 23. Minute, als nach einem schönen Spielzug Julian Fernsner zum Schuss kam, doch dieser wurde abgeblockt. Hasborn wirkte im Gegensatz zu unserer Spvgg hellwach und motiviert. Und konnte dann in der 33. Minute das 0:3 durch Tim Rettenberger erzielen, erneut sah die Defensive dabei sehr schlecht aus. Mit dem klaren Rückstand und enttäuschten Zuschauern wurden die Seiten gewechselt.

Und auch die zweite Hälfte begann schlecht. Erneut ein grober Patzer, 0:4 durch Lenhardt. Dem Gegner wurde es viel zu einfach gemacht. In der 48. Minute hatte Mirco Zavaglia mal wieder eine Chance für Quierschied, nach Ecke von Fernsner köpfte er drüber. Aber Hasborn blieb gefährlicher, die Wambe hatten Glück, dass Benny Schmitt, einer der wenigen mit Normalform an diesem Sonntag, sowie einmal das Aluminium weitere Gegentore verhinderten. In der Schlussviertelstunde konnte Quierschied noch Ergebniskosmetik betreiben, Dominik Engel mit Flugkopfball nach Flanke von Matthias Krauß (77.) und Lars Brückner mit einem schönen Schuss aus 16 Metern (84.) trafen noch zum 2:4 Endstand. Doch das tröstete wenig über diese Leistung, bei dem einige Akteure scheinbar nicht mit 100% bei der Sache waren. Und so gewinnt man gegen keinen Gegner in dieser Liga. Am kommenden Sonntag hat man die Chance gegen den SV Bliesmengen-Bolchen wieder ein anderes Gesicht zu zeigen, nämlich das vor der spielfreien Pause. Es ist das letzte Heimspiel der Saison, unsere Fans haben es verdient hier noch einmal absolute Leidenschaft zu sehen. Zudem gibt es aus dem Hinspiel gegen den Gegner noch etwas gut zu machen. Anstoß ist am Sonntag um 15:30 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung