Spvgg Quierschied: Erste gewinnt auch in Siersburg

Spielbericht 1. Mannschaft, 10. Spieltag Schröder Liga Saar, Sonntag 25.09.2022, FV 1926 Siersburg e.V. – Spvgg Quierschied 2:3 (0:1) Am 10.Spieltag der Schröder-Liga Saar musste …

Spvgg Quierschied: Erste gewinnt auch in Siersburg Weiterlesen »

Spielbericht 1. Mannschaft, 10. Spieltag Schröder Liga Saar, Sonntag 25.09.2022, FV 1926 Siersburg e.V. – Spvgg Quierschied 2:3 (0:1)

Am 10.Spieltag der Schröder-Liga Saar musste unsere 1. Mannschaft beim FV Siersburg antreten. Leider hinterließ das Pokal-Derby gegen den TuS Herrensohr unter der Woche seine Spuren. So fiel Lukas Grünbeck ebenso wie Sascha Schaum aus, weitere Spieler gingen angeschlagen in die Partie. Zudem musste Spielführer Johannes Reichrath krankheitsbedingt kurzfristig passen. Trotzdem war das Ziel klar, beim Tabellensiebzehnten sollten 3 Punkte herausspringen.

Auf dem nassen und rutschigen Rasenplatz gab es nach 4 Minuten die erste Chance für Quierschied. Lukas Mittermüller brachte einen Freistoß auf den kurzen Pfosten. Samuel Ikas köpfte die Hereingabe aber knapp vorbei. Das Spiel bot in der Folge nur wenige Highlights. Die Heimelf gestaltete die Partie ausgeglichen und wirkte sehr motiviert. Und sie kam zu zwei guten Chancen. In der 17. Minute rettete Spvgg-Torwart Manuel Hinsberger mit einem starken Reflex aus kurzer Distanz gegen Yannic Homberg. Und in der 30. Minute köpfte Kenny Dillinger am Tor der Wambe vorbei.

Quierschied fuhr jetzt das Tempo einmal etwas hoch und schaffte es in der 42. Minute durchzustechen. Lars Brückner tauchte vor Siersburgs Torhüter Timo Wagner auf, spitztelte den Ball an diesem vorbei und bediente damit Matthias Krauß, der zum 1:0 einschieben konnte. Mit dem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Die Spvgg wusste, dass man eine Schippe drauflegen muss, um sichere 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Dementsprechend kam man mit mehr Zug in Richtung Siersburger Tor aus der Kabine. In der 52. Minute dann endlich auch einmal eine schöne spielerische Kombination. Lars Brückner spielte auf rechts zu Tom Fink, der legte den Ball auf Krauß, welcher den Pass mit einer Grätsche zum 2:0 für Quierschied in das Tor versenkte. Das war „Meddys“ 8. Saisontor. In der 56. Minute bediente Brückner im Strafraum Lukas Mittermüller, doch der scheiterte im Eins gegen Eins an Keeper Wagner. Dieser verhinderte auch kurz danach mit einer Glanzparade bei einem Kopfball von Ikas nach Mittermüller-Ecke einen weiteren Gegentreffer.

In der 59 Minute gab es dann Elfmeter für Quierschied. Fabio Klyk setzte einem Ball in den Sechzehner energisch nach und wurde gefoult. Siersburg protestierte, da sie zuvor bei der Entstehung des Angriffs ein Foul von Quierschied im Mittelfeld gesehen haben wollten. Lukas Mittermüller war das egal, er schnappte sich das Leder und verwandelte zum 3:0.

Der Käse schien gegessen, dachten sich wohl die meisten der zahlreichen Quierschieder in Siersburg. Doch die Gastgeber gaben sich nicht auf. In der 65. Minute kam es zu einem Freistoß aus 18 Metern für Siersburg. Kenny Dillinger scheiterte aber an Manuel Hinsberger. Der FV blieb aber dran und wurde belohnt. In der 67. Minute parierte Hinsberger zunächst gegen Nicolas Jäger, Dillinger war aber zur Stelle und staubte zum Anschlusstreffer ab. Und in der 75. Minute wurde es nochmal eng, denn FV-Spielführer Tobias Daub traf mit einem Schuss aus etwa 8 Metern von halblinks. Nur noch 3:2 für Quierschied.

In der 82. Minute hatte der eingewechselte Johannes Hell die Entscheidung auf dem Fuß, er legte sich technisch stark den Ball vor dem Tor zurecht und schickte damit Schlussmann Wagner in die falsche Ecke, doch sein Schuss mit dem schwächeren linken Fuß konnte gerade noch so von der Siersburger Hintermannschaft abgewehrt werden. Siersburg kam nach einem langen Ball auf die linke Seite noch einmal in eine gefährliche Position, doch der in das Spiel gekommene Oliver Steinhauer handelte zu überhastet und vergab diese Gelegenheit (87.).

Quierschied musste noch ein paar hohe Bälle in den Strafraum verteidigen, dann war nach der zweiminütigen Nachspielzeit Schluss. Die Elf von Trainer Thomas Bettinger holte den siebten Sieg in Liga und Pokal in Folge.

An diesem Sonntag muss man von einem Arbeitssieg sprechen, den man durch zwei Nachlässigkeiten sogar noch einmal in Gefahr brachte. Aber das darf man der Mannschaft auch einmal zugestehen, nachdem in den letzten Wochen für ordentlich Spektakel gesorgt wurde. Am Ende zählen die 3 Punkte. Der FV Siersburg spielte keinesfalls wie ein sicherer Absteiger und wird – wenn es gelingt öfter so zu fighten – noch den ein oder anderen, gerade auf dem heimischen Rasenplatz, überraschen.

Jetzt gilt es für unser Team nach der harten englischen Woche, Wunden lecken und sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Es wartet ein schwieriger Gegner auf die Wambe. Am Sonntag kommt der FV 09 Schwalbach nach Quierschied. Dabei will unser Team die starke Heimbilanz weiter verbessern. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

Erste gewinnt auch in Siersburg

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Das könnte Ihnen auch gefallen: