Spvgg Quierschied: Erste bleibt oben dran

An diesem Sonntag bekam es unsere Wambe mit dem FV 09 Bischmisheim zu tun. Die Gäste starteten mit 8 Punkten aus 6 Spielen wesentlich besser als in der vergangenen Saison in die Runde und wurden nach zahlreichen Verstärkungen im Sommer von unserer Spvgg. als ein schwierig zu bespielender Gegner eingestuft. Und das bewiesen die Gäste …

Spvgg Quierschied: Erste bleibt oben dran Weiterlesen »


Werbung

An diesem Sonntag bekam es unsere Wambe mit dem FV 09 Bischmisheim zu tun. Die Gäste starteten mit 8 Punkten aus 6 Spielen wesentlich besser als in der vergangenen Saison in die Runde und wurden nach zahlreichen Verstärkungen im Sommer von unserer Spvgg. als ein schwierig zu bespielender Gegner eingestuft.

Und das bewiesen die Gäste auch in der ersten Hälfte. Gegen unsere bislang in dieser Spielzeit torhungrige Mannschaft stellte sich Bischmisheim kompakt auf, attackierte unser Team erst ab der Mittellinie. Dementsprechend tat sich unsere Elf zunächst schwer, Lücken in der gegnerischen Hälfte zu finden. Und so musste nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ein Geniestreich her, um in Führung zu gehen. Jens Lorang spielte einen gefühlvollen Ball in den Strafraum. Julian Fernsner verarbeitete das Zuspiel trotz Rücken zum Tor so geschickt, sodass er von der linken Strafraumkante zum Schuss kam. Und aus der Drehung traf „Jule“ in den rechten Winkel zum 1:0. Ein Traumtor!

Quierschied hatte danach die ein oder andere Unfaufmerksamkeit, kam ab und an einen Schritt zu spät. Das verursachte auch manches Foulspiel, dass dem Gegner Standards ermöglichte. Zudem musste Jens Lorang früh wegen Gefahr einer gelb-roten Karte vom Platz. Für ihn kam Johannes Hell ins Spiel. Hell lieferte in der 38. Minute einen tollen Pass auf den erstmals wieder von Beginn spielenden Mirco Zavaglia. Dieser steuerte auf das Tor zu und spielte anstatt abzuschließen quer auf Matthias Krauß. Meddy hatte Zeit, sah aber nun einige Gegenspieler sich auf der Torlinie tümmeln. Dennoch kam er gut zum Schuss, der Ball ging aber drüber.

Danach hatte Fernsner zwei Abschlüsse, das 2:0 deutete sich an. Und fiel in der 44. Minute. Nach Eckstoß von Fernsner stieg Zavaglia hoch und traf per Kopf zum zweiten Treffer der Wambe. Dann war Halbzeit.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte hatte „Zava“ das dritte Tor auf dem Schlappen. Doch mit dem schwächeren linken Fuß konnte er den herauseilenden Lennart Röder im Bischmisheimer Tor nicht überlisten.

Nun hatte Quierschied zwei weitere ganz dicke Chancen. Sowohl Krauß als auch Hell tauchten über rechts vorm Tor auf, vergaben aber die dicken Dinger zum 3:0. Und so ahnte schon manch ein Quierschieder Fan, dass das eventuell dem Gegner weiterhin die Chance gibt wieder ins Spiel zu kommen. Und genau das geschah in der 56. Minute. Nach einem Foul gab es Strafstoß für die Gäste. Christoph Fuhr lief an und verwandelte sicher zum 2:1. Kurz danach hatte Bischmisheim die Riesen-Chance auf den Ausgleich. Doch unser Spielführer Dominik Engel rettete in letzter Sekunde auf der Linie.

Quierschied legte zum richtigen Zeitpunkt wieder eine Schippe drauf und traf in der 68. Minute zum 3:1. Zavaglia mit schönem Zuspiel auf Hell, dieser flankte von links auf den langen Pfosten und Fernsner schnürte mit seinem zweiten Tor den Doppelpack. Das war die Vorentscheidung bei einem mittlerweile eingekehrten Sauwetter.

Quasi mit dem Schlusspfiff traf dann Zavaglia ebenfalls zum Doppelpack. Nach Foul an Engel an der linken Eckfahne schnappte sich der Captain selbst den Freistoß. Diesen brachte er gefühlvoll herein, Zavaglia brachte das Leder unter Kontrolle und traf mit einem schönen Linksschuss zum 4:1 Endstand.

Ein verdienter Sieg der Wambe, die allerdings einige kritische Minuten überstehen mussten, nachdem beste Chancen zu Beginn der zweiten Hälfte ausgelassen wurden. Mit 14 Punkten aus 7 Spielen sprang unser Team auf den 2. Tabellenplatz der Schröder Liga Saar. Ein toller Start von unseren Jungs und Trainer Thomas Bettinger!

received 2066843953446680
So sehen Sieger aus! Foto: Willi Jost.

Am nächsten Sonntag geht es an die Saarschleife zum SV Mettlach (15:00 Uhr). Karten gibt es ganz normal an der dortigen Tageskasse.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 





Bildquellen:

  • Gudd Gess Tour 2019 Sulzbach: Petra Pabst
  • Aktuelles von der Spvgg Quierschied: Bildrechte beim Autor

Werbung