Spvgg Quierschied: Auersmacher gewinnt gegen die Wambe

Am 9. Spieltag ging es für unsere 1. Mannschaft zum Spitzenreiter SV Auersmacher. Das Topspiel dieses Spieltages in der Schröder Liga Saar, der Tabellenerste empfing den Fünften. Zudem trafen die bis dahin offensivstärksten Teams der Liga aufeinander. Bei tollen äußerlichen Bedingungen musste Trainer Thomas Bettinger wie leider schon gewohnt in dieser Saison die Startelf umbauen. …

Spvgg Quierschied: Auersmacher gewinnt gegen die Wambe Weiterlesen »


Am 9. Spieltag ging es für unsere 1. Mannschaft zum Spitzenreiter SV Auersmacher. Das Topspiel dieses Spieltages in der Schröder Liga Saar, der Tabellenerste empfing den Fünften. Zudem trafen die bis dahin offensivstärksten Teams der Liga aufeinander. Bei tollen äußerlichen Bedingungen musste Trainer Thomas Bettinger wie leider schon gewohnt in dieser Saison die Startelf umbauen. So fehlte gegenüber dem Heimsieg gegen Köllerbach unser beste Torschütze Marius Schwartz, zudem reichte es für Lukas Grünbeck angeschlagen nur für einen Platz auf der Bank. Schon nach 6. Minuten konnten die in traditionell grün-weiß gekleideten Gastgeber in Führung gehen. Ein Kopfball von Jan-Luca Rebmann senkte sich am langen Pfosten Richtung Tor. Fabian Gessner schlug den Ball raus doch die Assistentin hob die Fahne und sah den Ball mit vollen Umfang hinter der Linie – 1:0 für Auersmacher. Quierschied kam in der ersten Hälfte überhaupt nicht in das Spiel. Zweikämpfe fanden keine statt, da man zu weit von den Gegenspielern weg war, zudem fehlte nach vorne der nötige Zug und Präsenz um für Entlastung zu sorgen. So kam Auersmacher zu weiteren Chancen, wovon Spielführer Felix Laufer eine in der 20. Minute nutzen konnte. Zuvor konnte sich Patrick Jantzen viel zu einfach durchsetzen, legte in den Rückraum und Laufer netzte zum 2:0 ein. Schon danach nahm Auersmacher dann etwas das Tempo raus, doch Quierschied konnte kein Kapital daraus schlagen, Torchancen in der ersten Halbzeit: Fehlanzeige. Und so ging es nach einer schwachen ersten Hälfte von unserem Team, mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Hälfte brachte Coach Bettinger zwei frische Kräfte und die Quierschieder Zuschauer hofften nun auf eine aggressivere Quierschieder Elf. Und die sahen sie auch. Die Wambe nun mit einer besseren Körpersprache und dem Willen den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 55. Minute verfehlte ein Schuss von Julian Fernsner nach schöner Ablage das Gehäuse von Keeper Matthias Johann ebenso wie ein Kopfball von Johannes Reichrath nach einem Freistoß von Fernsner vier Minuten später. Den größten Aufreger der Partie gab es in der 67. Minute. Nach einem Freistoß von Fernsner trafen die Wambe am langen Pfosten einlaufend zum 2:1. Die Assistentin, die beim SVA-Führungstreffer (wir erinnern uns an die 6. Minute) bestens stand und sofort auf Tor entschied, lief auch diesmal sofort zur Mittellinie und zeigte den Treffer an. Quierschied nahm den Ball und sprintete zum Anstoßpunkt. Doch dann kehrte Schiedsrichter Sahin Dündar um, lief zur Assistentin um dann anschließend auf Freistoß für Auersmacher zu entscheiden. Heftigste Diskussionen auf dem Platz, unser gesamtes Team lief zum Schiedsrichter, der dies über eine vermeintliche Abseitsstellung informierte. Auch wenn die Entscheidung der Schiedsrichter stimmen sollte, die fragwürdige Erklärung nach dem Spiel, wieso zunächst Tor angezeigt wurde, sorgte für Fassungslosigkeit bei unseren Verantwortlichen.

Es half alles nichts, es blieb beim 2:0. Unsere Mannschaft blieb auch danach das nun bessere Team, Auersmacher konzentrierte sich aufs verteidigen des Vorsprungs. In der 80. Minute verfehlte ein Schuss von Fernsner über den weit vorm Tor stehenden Johann den Kasten nur knapp. Auf der Gegenseite rutschte Alexander Sutter in der 84. Minute aus, sodass der eingewechselte Philipp Wunn auf Gessner zulief, doch der parierte stark. Dann war Schluss. Auersmacher gewann mit 2:0.

Unsere Mannschaft verpennte leider den ersten Abschnitt, zeigte aber in der zweiten Halbzeit starke Moral und versuchte alles um nochmal ranzukommen. Doch eine gute Hälfte reicht nicht um einem starken Team wie Auersmacher Punkte abzuknöpfen. Das nächste Spiel findet bereits am Freitagabend statt. Dann treffen die Wambe am heimischen Franzenhaus auf den SV Saar 05 Saarbrücken. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

000A6191
Foto: Rostam.

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 





Bildquellen:

  • Aktuelles von der Spvgg Quierschied: Bildrechte beim Autor

Werbung