Spvgg Quierschied: 3 Punkte zum Jahresauftakt

Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar, So. 26.02.2023 Spvgg Quierschied – FV 09 Bischmisheim e.V. 3:1 (1:0) Nach über 3 Monaten Pausen war es am Sonntag wieder so weit, unsere 1. Mannschaft startete in die Rückrunde der Saison 2022/2023. Wobei in dieser bereits ein Spiel am 19.11 absolviert wurde (1:1 gegen Ballweiler), welches gleichzeitig das ... Weiterlesen ...

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar, So. 26.02.2023 Spvgg Quierschied – FV 09 Bischmisheim e.V. 3:1 (1:0)

Nach über 3 Monaten Pausen war es am Sonntag wieder so weit, unsere 1. Mannschaft startete in die Rückrunde der Saison 2022/2023. Wobei in dieser bereits ein Spiel am 19.11 absolviert wurde (1:1 gegen Ballweiler), welches gleichzeitig das letzte des vergangenen Jahres war.

Mit Lucar Sesar stand der einzige Winter- Neuzugang gleich in der Startelf, er ersetzte den verletzten Alexander Sutter. Bischmisheim kam als Tabellenletzter nach Quierschied. Die Rehböcke hatten aber beste Erinnerungen an das Hinspiel. Denn gegen unsere Sportvereinigung gelang ihr bislang einziger Saisonsieg.

Quierschied glückte zum Auftakt ein Start nach Maß. Denn Mirco Zavaglia köpfte nach einem Eckball von Lukas Mittermüller in der 5. Minute zur 1:0 Führung ein. Für Mirco sicherlich ein schönes Gefühl, schließlich fiel er in dieser Runde lange verletzungsbedingt aus. Bischmisheim agierte aus einer kompakten Defensive und operierte mit langen Bällen in die Spitze. Dabei kamen aber keine Chancen für die Gäste zustande. Quierschied tat sich jedoch gegen die gegnerische Fünferkette auch schwer, gute Möglichkeiten auf den zweiten Treffer zu erspielen. Und so musste für das zweite Tor fast ein Geniestreich von Lars Brückner her, als er versuchte, den Gästekeeper Lennart Röder mit einem Heber von der Mittellinie zu überlisten. Doch der Ball ging knapp rechts am Tor vorbei (30.). In der 37. Minute legte Zavaglia im Strafraum auf Lukas Grünbeck ab. Dieser zog ab, verpasste aber aus 16 Metern das linke obere Eck. Kurz vor der Pause köpfte Samuel Ikas nach Freistoß von Brückner aus 5 Metern über das Tor. Mit dem 1:0 Vorsprung für Quierschied ging es also in die Halbzeitpause.

Gut eine Stunde war gespielt, da musste Bischmisheims Keeper Röder bei einer Brückner-Hereingabe auf Zavaglia auf der Hut sein, als er im letzten Moment im Fünfmeterraum zupacken konnte. In der 65. Minute wehrte ein Bischmisheimer Spieler den Ball im Strafraum ganz klar mit der ausgestreckten Hand ab, Schiedsrichterin Paula Meyer erkannte dies aber nicht und ließ trotz großer Quierschieder Proteste weiterspielen. Kurze Zeit später ein schöner Angriff über rechts, Luca Lambert spielte zu Lukas Mittermüller, doch dessen scharfer Flachpass wurde von Bischmisheims Abwehrspieler Yannick Atzhorn gerade noch zur Ecke abgewehrt.

Die Gäste kamen kaum nach vorne, aber tatsächlich mit dem ersten Schuss auf das Tor zum 1:1 Ausgleich (70). Zinedin Osmanagic durfte im Zentrum durchlaufen und frei auf das Tor schießen, dabei traf er unten links ins Eck. Nichts zu machen für den ansonsten völlig beschäftigungslosen Benny Schmitt im Quierschieder Tor.

20230226 163833 scaled

Die Wambe mussten spätestens jetzt einen Gang hoch fahren, um den Heimsieg noch zu sichern. In der 75. Minute konnte sich FV-Keeper Röder bei einem Schuss von Mittermüller ebenso auszeichnen wie bei einem Freistoß von „Mitze“ zwei Minuten später. In der 84. Minute unterbindete Gästespieler Enrico Saporito einen Quierschieder Angriff mit einem Handspiel. Dafür musste der bereits mit der gelben Karte vorbelastete Bischmisheimer 10 Minuten vom Platz. Überzahl für die Heimelf. Und in der 87. Minute war das dritte Mal die Hand im Spiel. Diesmal erneut im Strafraum der Rehböcke, und diesmal pfiff Paula Meyer zu Recht den Elfmeter. Mittermüller trat an und verwandelte gewohnt sicher zur 2:1 Führung.

FV-Spieler Daniel Diener musste zudem aufgrund des Handspiels und ebenfalls bereits mit gelb vorverwarnt mit der 10 Minuten-Zeitstrafe vom Platz. Die Gäste konnten also nur noch mit 9 Mann weiterspielen. Und beinahe wäre ihnen der erneute Ausgleich gelungen. Denn Bischmisheim bekam aus 20 Metern einen Freistoß in zentraler Lage gepfiffen. Diesen feuerte Daniel Reinhardt auf das Tor, Benny Schmitt reagierte aber ganz stark und lenkte den Ball um den Pfosten.

In der Nachspielzeit wurde Lars Brückner im Strafraum gefoult. Ein klarer Strafstoß für Quierschied. Diesmal schnappte sich der eingewechselte Matthias Krauß die Kugel und traf sicher zum 3:1. Kurz danach war Schluss. Die Wambe sicherten sich damit die 3 Punkte zum Start in das neue Jahr, gleichzeitig war es das vierzehnte ungeschlage Spiel in Folge. Doch der Sieg war keine Leichtigkeit. Bischmisheim kam motiviert aus der Winterpause und warf kämpferisch alles in die Waagschale.

Das nächste Spiel darf nun mit Spannung erwartet werden. Denn es geht für unsere Mannschaft am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr zum Derby nach Herrensohr! Eine schöne Partie, bei der uns sicherlich wieder viele Zuschauer nach Kaltnaggisch begleiten werden.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info