Spvgg schlägt Schwalbach mit 2:1

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar, 11. Spieltag, So. 02.10.2022, Spvgg Quierschied – FV 09 Schwalbach 2:1 (0:1) Am 11. Spieltag der Schröder Liga Saar …

Spvgg schlägt Schwalbach mit 2:1 Weiterlesen »

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar, 11. Spieltag, So. 02.10.2022, Spvgg Quierschied – FV 09 Schwalbach 2:1 (0:1)

Am 11. Spieltag der Schröder Liga Saar trafen die zuletzt formstarken Mannschaften aus Quierschied und Schwalbach aufeinander. Beide gewannen fünf Ligaspiele in Folge und fanden dementsprechend Anschluss an die vorderen Plätze der Tabelle. Leider spielte das Wetter nicht mit, Wind und Dauerregen sorgten dafür, dass „nur“ etwa 200 Zuschauer den Weg auf den Sportplatz fanden. Doch die sollten ihr kommen nicht bereuen, denn das Spiel hielt, was es versprach.

Die erste Chance der Partie hatte die Heimelf. Nach Pass von Lukas Mittermüller scheiterte Matthias Krauß aus spitzem Winkel an FV-Keeper Jan-Philipp Greff (11.). Kurz darauf eine ähnliche Situation auf der Gegenseite: Schwalbachs Torjäger Justin Mayan scheiterte aber mit seinem strammen Schuss an Benny Schmitt, der heute wieder im Tor der Wambe stand.

Schwalbach war fortan das etwas bessere Team, spielte einen technisch guten und temporeichen Fussball. Das Führungstor der Gäste fiel allerdings aus einer Standardsituation. Nach einem Eckball von der rechten Seite traf Jan Basenach mit einem starken Kopfball zum 0:1 aus Quierschieder Sicht. 21 Minuten waren dabei gespielt. Wenige Minuten später beinahe das 0:2. Ein Schuss von Colin Mathis ging ganz knapp oben links am Spvgg-Tor vorbei.

In der 35. Minute dann wieder eine Großchance für Quierschied. Mittermüller auf Krauß, der tauchte vor Greff auf, schoss allerdings knapp rechts am Kasten vorbei. In der 40. Minute kam Lars Brückner nach einem abgewehrten Eckstoß im Rückraum zum Schuss, dieser wurde abgefälscht und ging einen Meter am rechten Pfosten vorbei. Dann war Pause, Schwalbach führte mit 1:0.

Quierschied kam sehr gut aus der Kabine, man merkte der Mannschaft an der Körpersprache und Stimmung auf dem Feld an, dass sie die Partie schnell drehen möchte. Die erste Chance der zweiten Halbzeit gab es in der 50. Minute, als Johannes Reichrath nach einem Eckball auf das lange Eck köpfte, der Ball aber am Tor vorbei flog. In der 54. Minute dann der 1:1 Ausgleich. Lars Brückner spielte auf die rechte Seite, Tom Fink kam angelaufen und flankte auf den langen Pfosten. Dort sprintete Lukas Mittermüller in den Raum und versenkte die Hereingabe in das Schwalbacher Tor. Ein herrlich heraus gespielter Treffer.

Quierschied wollte mehr. In der 57. Minute gab es Freistoß für die Mannschaft von Trainer Thomas Bettinger. Mittermüller schoss aus 20 Metern drauf und traf dabei die Latte. Schwalbach stand jetzt unter Druck. In der 61. Minute legte Matthias Krauß auf Vincent Boghossian ab, der schoss aus 16 Metern drauf, sein abgefälschter Schuss flog aber haarscharf unten links vorbei. Schwalbach versuchte auch noch gefährlich nach vorne zu kommen, jedoch blieben die Angriffe an der Hintermannschaft der Wambe hängen. In der 70. Minute spielte Lukas Mittermüller einen schönen Pass auf „Meddy“ Krauß. Der nahm den Ball perfekt mit in den Lauf, steuerte auf Greff zu und überwindete diesen zum 2:1 für Quierschied. Auch dieses Tor war wieder stark herausgespielt.

Krauß hätte in der 77. Minute erhöhen können, als er nach Zuspiel von Boghossian erneut auf Greff zulief, dieser schnappte jedoch zu, als Meddy ihn fast bereits umkurvt hatte. Schwalbach, mittlerweile hinten mit Dreierkette und einem zusätzlichen Mann vorne, versuchte noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen. Dabei war Benny Schmitt zwei, drei Mal aufmerksam auf der Hut und klärte die brenzligen Situationen, die teilweise im Getümmel etwas unübersichtlich waren. In der dreiminütigen Nachspielzeit kamen die Gäste noch zu zwei gefährlichen Freistößen, doch auch diese wurden von Quierschied verteidigt. Dann war Schluss! Quierschied gewann dieses starke Spiel mit 2:1 – und das aufgrund der sehr guten zweiten Halbzeit auch verdient.

8 Siege in Liga und Pokal am Stück, man kann nur den Hut vor der Mannschaft ziehen. Mal sehen, was noch kommt… Am kommenden Samstag geht es zum SC Halberg-Brebach und unser Team wird sicher alles versuchen um die starke Serie auszubauen und vorne in der Tabelle dabei zu bleiben.

Spvgg schlägt Schwalbach mit 2:1

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Das könnte Ihnen auch gefallen: