Heimsieg gegen Köllerbach | Regio-Journal


Heimsieg gegen Köllerbach

Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar Spvgg Quierschied – SF Köllerbach 2:1 (1:1) Am 8. Spieltag der Schröder Liga Saar empfing unsere Sportvereinigung die SF Köllerbach am Franzenhaus. Kapitän Dominik Engel kehrte dabei nach seiner Knieverletzung wieder in die Startelf zurück. Im vierten Heimspiel sollte endlich der erste Heimsieg her. Nach 6. Minuten sahen die …

Heimsieg gegen Köllerbach Weiterlesen »


Spielbericht 1. Mannschaft Schröder Liga Saar Spvgg Quierschied – SF Köllerbach 2:1 (1:1)

Am 8. Spieltag der Schröder Liga Saar empfing unsere Sportvereinigung die SF Köllerbach am Franzenhaus. Kapitän Dominik Engel kehrte dabei nach seiner Knieverletzung wieder in die Startelf zurück. Im vierten Heimspiel sollte endlich der erste Heimsieg her.

Nach 6. Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer die erste Chance und zugleich eine kuriose Szene. Samuel Ikas spitzelte den Ball bei einem Rettungsversuch hoch in Richtung eigenes Tor. Fabian Gessner – der erneut für den verletzten Benny Schmitt im Kasten stand – köpfte den gefährlichen Ball aber über die Latte. Danach entwickelte sich ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen. In der 28. Minute die Führung für Quierschied. Marius Schwartz spielte quer zu Luca Lambert, der das Leder sehenswert auf das lange Eck hob und zum 1:0 traf. Kurz darauf setzte sich unser Jungspund schön im Mittelfeld durch und bediente Schwartz. Der lief alleine auf das Tor zu, doch sein Abschluss ging links daneben. Quierschied war jetzt besser. In der 37. Minute flog ein schöner Freistoß von Jens Lorang haarscharf am Kasten vorbei. In der 38. Minute dann eine fragwürdige Entscheidung des ansonsten guten Schiedsrichters Frank Distler. Gessner kam aus dem Tor, spielte klar den Ball, doch der auf ihn zulaufende Gegenspieler kam zu Fall. Plötzlich der Pfiff von Distler und Elfmeter für Köllerbach. Eine strittige Entscheidung. Jan Issa war es egal, er traf zum 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Die erste Möglichkeit in der zweiten Hälfte hatte Köllerbach. Robin Blaser scheiterte mit einem Distanzschuss an Gessner. In der 59. Minute wechselte Trainer Bettinger einen zusätzlichen Stürmer ein. Und unsere Nummer 7 traf eine Minute später nach einer Flanke von Lars Kaula, als er sich zunächst in der Luft gegen Keeper Moritz Bohnenberger durchsetzte und dann den Ball über die Linie drückte. 2:1 für Quierschied! Die große Gelegenheit auf den Ausgleich hatte Köllerbach nach einer raffinierten Freistoß-Variante von Yannick Momper. Er bediente Issa, doch der scheiterte aus etwa 11 Metern und setzte den Ball neben das Tor. Quierschied spielte die sich bietenden Situationen danach etwas überhastet und somit unsauber aus. Köllerbach kam ebenfalls kaum zu Chancen auf den Ausgleich, Quierschieds Defensive stand sicher.

In der Nachspielzeit hatten die Wambe dann aber noch zwei sehr große Möglichkeiten auf das dritte Tor, doch sowohl Aldo Testa als auch Luca Lambert verpassten den entscheidenden Querpass im Sechzehner. Dann war Schluss – Quierschied gewann das Spiel verdient mit 2:1.

Am Samstag steht nun ein schwieriges Spiel auf dem Programm. Es geht zum Spitzenreiter und Oberliga-Anwärter SV Auersmacher. Anstoß wird um 16:00 Uhr sein.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 





Bildquellen:

  • Spvgg Quierschied: Bildrechte beim Autor

Werbung