Erste Saisonniederlage in Köllerbach

Am Samstag stand das zweite Auswärtsspiel der Saison für die Wambe auf dem Programm. Am 4. Spieltag ging es zu den Sportfreunden Köllerbach und Ex Trainer Robin Vogtland. Erstmals hatte Trainer Thomas Bettinger wieder einen 18 Mann Kader zur Verfügung, für einige kam aber ein Startelfeinsatz noch zu früh. Quierschied begann bei heißen Temperaturen ganz …

Erste Saisonniederlage in Köllerbach Weiterlesen »


Werbung

Am Samstag stand das zweite Auswärtsspiel der Saison für die Wambe auf dem Programm. Am 4. Spieltag ging es zu den Sportfreunden Köllerbach und Ex Trainer Robin Vogtland. Erstmals hatte Trainer Thomas Bettinger wieder einen 18 Mann Kader zur Verfügung, für einige kam aber ein Startelfeinsatz noch zu früh.

Quierschied begann bei heißen Temperaturen ganz ordentlich, hing sich in den Zweikämpfen rein und hatte nach 4. Minuten die erste Chance, ein Schuss von Max Simonett wurde aber abgeblockt. Zudem bekam Quierschied einige Freistöße und Ecken, doch echte Torgefahr entstand dadurch nicht. Köllerbach bekam im Verlauf der ersten Halbzeit immer mehr Ballbesitz, tat sich aber ebenso schwer Chancen zu kreieren. Nach 30 Minuten setzte Johannes Hell eine Direktabnahme nach Pass von Julian Fernsner über das Köllerbacher Tor. Die Sportfreunde hatten in der 36. Minute ihre beste Chance, Jan Issa scheiterte mit einem Schuss am stark reagierenden Benny Schmitt. 0:0 hieß es nach einem schwachen ersten Durchgang.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Fernsner einen Abschluss zu verzeichnen, doch sein Schuss war kein Problem für Keeper Sascha Segarra-Gil. Köllerbach war weiterhin über weite Strecken am Ball und wirkte nun etwas gefährlicher. Und ging in der 63. Minute in Führung. Roni Ciftci setzte sich stark durch und schob den Ball zum 1:0 ins rechte Eck.

Quierschied musste nun kommen. In der 69. Minute landete ein Kopfball von Lukas Grünbeck knapp über der Latte. Nach 75. Minuten verzeichneten die Wambe vorne einen unnötigen Ballverlust und gingen beim Konter dann am eigenen Strafraum ungeschickt zur Sache. Freistoß aus 17 Metern. Und da hat Köllerbach mit Ciftci einen Spezialisten, er verwandelte zum 2:0. Quierschied setzte jetzt alles auf eine Karte, die eingewechselten Lars Kaula und Mirco Zavaglia brachten frischen Wind, doch es war zu spät. Köllerbach hatte zudem noch zwei sehr gute Chancen durch Ciftci (u.a. Lattenschuss), sodass der Sieg der Sportfreunde am Ende in Ordnung ging.

Der Spvgg. fehlte an diesem Tag über weite Strecken die nötige Aggressivität und Galligkeit sowie der Mut nach vorne. Doch das kann man schon am Mittwoch wieder besser machen, denn dann ist der VFB Dillingen zu Gast am Franzenhaus (19:00 Uhr). Karten dafür gibt es Montag und Dienstag ab 16 Uhr im Clubheim zu kaufen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 





Bildquellen:

  • Spvgg Quierschied: Bildrechte beim Autor

Werbung