Der FCS empfängt die SV Elversberg zum Saarderby

Der 1. FC Saarbrücken lädt heute zum 2. Derby der Saison. Nach der 1:2 Niederlage beim FC Homburg tritt heute die SV Elversberg im Hermann-Neuberger-Stadion gegen den FCS an. Der SR überträgt die Partie live im TV und Livestream – ab 14:00 Uhr.

Der 1. FC Saarbrücken lädt heute zum 2. Derby der Saison. Nach der 1:2 Niederlage beim FC Homburg tritt heute die SV Elversberg im Hermann-Neuberger-Stadion gegen den FCS an. Der SR überträgt die Partie live im TV und Livestream – ab 14:00 Uhr.

Schafft die SVE den Anschluss an die oberen Tabellenplätze? Mit einem Sieg könnten die Elversberger sogar am Nachbarn aus Saarbrücken vorbeiziehen.

Für den FCS hingegen geht es darum, oben nicht abreißen zu lassen. Nachdem Präsident Hartmut Ostermann im aktuellen Stadionmagazin erstmals zur sportlichen Situation geäußert hat, zählen für die blau-schwarzen nur noch Siege.

Der Präsident bezeichnet die aktuelle Punkteausbeute als „unbefriedigend“ und sagte klar, dass die Ansprüche des Vereins andere seien, als „Arbeitssiege gegen Worms und Pirmasens, die nur ein Bruchteil des Budgets zur Verfügung haben“. Gleichwohl sagte Ostermann, dass dies nicht despektierlich gegenüber den Gegnern gemeint sei, denn diese müsse man immer ernst nehmen.

Somit wurde klar: Für den FCS zählt nur der Aufstieg.

Mit einem Sieg gegen den Lokalrivalen aus Elversberg würde man zumindest den Anschluss halten.

Trainer der SVE, Roland Seitz sagte vor der Partie:

„Wir haben in den vergangenen Wochen die Basis gelegt, um ein solches Spiel auch wieder positiver angehen zu können. Deshalb ist die Vorfreude bei allen groß. Vor einem so wichtigen Derby ist es gut, dass man nicht zu verbissen und ernst ist, sondern dass man die Mischung findet. Das haben wir in den vergangenen Tagen gut geschafft. Mit Saarbrücken kommt jetzt noch mal eine richtige Hausnummer. Diese Spiele waren in den letzten Jahren immer eng und hatten eine hohe Brisanz – und es wird auch an diesem Samstag wieder eine heiße Kiste werden.“

Dass auch bei den Saarbrückern, die gerade in der Vorwoche das Derby in Homburg verloren haben, in den letzten Spielen nicht alles rund gelaufen ist, ist dabei zweitrangig.

„Sie werden uns mit Sicherheit stürmisch und aggressiv angehen. Das haben sie immer so gemacht und werden es nun wieder tun, auch wenn es zuletzt nicht ganz optimal für sie gelaufen ist. Sie haben auch die entsprechenden Spieler dafür. Von daher lassen wir uns nicht blenden. Es wird in Völklingen einiges auf uns zukommen“

So Zeitz abschließend.

Der Trainer des 1. FC Saarbrücken, Dirk Lottner sagte vor dem Spiel gegen Elversberg:

„Wir haben in Homburg nicht alles schlecht gemacht, aber am Ende verloren. Das hat uns, aber vor allem unseren Fans wehgetan. Das Spiel gegen die SVE kommt zum optimalen Zeitpunkt, um ein Signal zu senden. Wir müssen dieses Spiel gewinnen. Es ist eine Mannschaft, die viele Dinge fußballerlisch lösen will und kann. Wir müssen sie beschäftigen und dürfen gerade ihr technisch gutes Mittelfeld nicht zur Entfaltung kommen lassen.“

Anstoß im Hermann-Neuberger-Stadion ist um 14:00 Uhr. Der SR überträgt die Partie im SR Fernsehen sowie per Livestream.

 





Bildquellen:

  • FCS: Bildrechte beim Autor

Werbung