Der 1. FC Saarbrücken schreibt Geschichte – Batz bringt FCS ins Halbfinale

Der 1. FC Saarbrücken hat Geschichte geschrieben: Als erster Regionalligist zieht die Mannschaft von Trainer Lukas Kwasniok in das Halbfinale des DFB-Pokals ein. Daniel Batz wirft am Ende den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf aus dem Pokal, nachdem sich der Bundesligist sich in der 90. Minute in die Verlängerung retten konnte. Ein irrer Elfmeterkrimi beendet die Partie

Das ehrwürdige Hermann-Neuberger-Stadion avanciert zur Fußball-Festung. Vor 6800 Zuschauern startete der FCS mit Schwierigkeiten in die Partie und Torhüter Daniel Batz verhinderte mehrfach durch hervorragende Paraden den Rückstand für die Blau-Schwarzen Hausherren.

Der erste Rückschlag mussten die Hausherren nach 18 Minuten hinnehmen: Uaferro verletzt sich und muss ausgewechselt werden. Kianz Froese wurde eingewechselt und legte nur zehn Minuten später mit einem sehenswerten Konter die 1:0 Führung für die Hausherren durch Tobias Jänicke auf.

In der Folge versuchten sich die Düsseldorfer mit zahlreichen Torschüssen zurück in die Partie zu bringen, doch das FCS-Abwehrkonstrukt hielt stand – auch dank einem überragenden Daniel Batz.

Nach der Pause konnte der FCS mit einzelnen Kontern für Entlastung sorgen, doch Düsseldorf blieb die spielbestimmende Mannschaft.

Elfmeterkiller Batz rettet FCS – doch es reicht nicht

In der 82. Minute der erste Schock für den FCS: Elfmeter verursacht durch Kapitän Manuel Zeitz. Düsseldorfs Überlebensversicherung Rouwen Hennings trat an und – Batz macht seinem Ruf als Elfmeterkiller aller Ehre und verhindert den Ausgleich.

Dieser kam dann zum ungünstigsten Zeitpunkt: In der 90. Minute Köpf Mathias Jörgensen nach Vorlage durch den aufgerückten Torhüter Kastenmeier den Ball ins Netz.

Düsseldorf rettet sich in die Verlängerung

Nach dem Ausgleich war der 1. FC Saarbrücken spürbar angeschlagen und konnte in sich in der Verlängerungspause neu ordnen. Für Düsseldorf bleibt es jedoch ein „sich in die Verlängerung retten“. Die erste Halbzeit der Verlängerung ging klar an die Blau-Schwarzen, Düsseldorf kam nicht vor das Tor von Batz und wirkte abwesend. Die Mannschaft von Uwe Rösler war nicht mehr wiederzuerkennen. Eine kuriose Ecke von Blau-Schwarz landete am Pfosten.

Auch in der 2. Halbzeit konnte Düsseldorf nicht überzeugen. Saarbrücken war die spielstärkere Mannschaft, schaffte es aber nicht mehr zum Siegtreffer.

Elfmeterschießen – So etwas hat man schon lange nicht mehr

Im Elfmeterschießen eröffnete Steven Zellner und verschießt gleich, vor den Augen der Saarbrücker Fankurve. Doch danach folgte ein Elfmeterschießen, den der FCS wohl noch nie erlebt hat.

Daniel Batz vereitelt letzten Endes vier (!) Elfmeter der Düsseldorfer und bringt seine Mannschaft mit einer heroischen Leistung ins Halbfinale des DFB-Pokals.

Der 1. FC Saarbrücken darf sich nun über weitere 2,8 Millionen Euro an Prämien freuen. Insgesamt hat der FCS rund 5,4 Millionen Euro an Prämien erspielt – zusätzlich kommen noch Ticket- und Sponsoreneinnahmen.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung