Inhalt

Die Klinik in Sulzbach wird größer

In der jüngsten Stadtratssitzung wurde die Aufstellung des vorgesehenen Bebauungsplanes für das neue Krankenhausareal beschlossen. Denn die Knappschaftsklinik möchte mehr als 70 Millionen Euro investieren, um die Klinik in Sulzbach auf einen völlig neuen Stand zu bringen. Gerade ist die Krankenpflegeschule fertig geworden und schon geht es weiter mit den Baumaßnahmen.

Werbung

Kernstück der Planungen ist ein Neubau, der vor dem Haupteingang links errichtet werden soll, wo sich derzeit ein kleiner Park mit Teich befindet. Der Neubau soll drei neue Schwerpunkte enthalten: Eine neue und größere Intensivstation mit 19 statt 15 Betten, eine Akut-Weaning-Station, auf der langzeitbeatmete Patienten wieder das selbständige Atmen lernen und eine Komfortstation. Auch die Eingangshalle soll erneuert werden. Dazu ist geplant, das Café zu verlegen und eine Außenterrasse anzubauen. Dies gibt auch architektonisch der Klinik ein neues Gesicht.

Bürgermeister Michael Adam: „Die Investitionen verbreitern und modernisieren das ohnehin schon hochkarätige medizinische Angebot der Klinik. Die Investitionsmaßnahmen werden den Standort enorm aufwerten und noch zukunftsfähiger machen, denn viele Fachabteilungen werden erweitert, wie die Pneumologie und die Gastroenterologie. Außerdem kommt eine eigene Kardiologie dazu, die die medizinische Versorgung im Bereich der Herzerkrankungen spezialisiert. Auch die geplante größere Intensivstation mit einem neuen OP trägt zu der sehr guten medizinischen Versorgung der Bevölkerung in Sulzbach bei. Ein solches Angebot ist für den Standort Sulzbach ein großer Mehrwert.“