SPD-Neuweiler: "Schließung der Sparkassenfiliale Neuweiler unausweichlich" | Regio-Journal


SPD Neuweiler sucht Alternativen.

SPD-Neuweiler: „Schließung der Sparkassenfiliale Neuweiler unausweichlich“

Werbung

Die SPD Neuweiler hält die Schließung der Sparkassenfiliale in Sulzbach-Neuweiler für unausweichlich und setzt sich für Alternativen ein.

Die SPD Sulzbach-Neuweiler teilt in einer Presseinformation mit:

Die Schließung der Sparkassenfiliale in Neuweiler hat in den letzten Wochen für reichlich Unmut in der Bevölkerung gesorgt. Auch das Vorgehen über die Schließung der Filiale war für viele Bürgerinnen und Bürger sehr überraschend. Hinzukommt noch, dass auch der SB Center der Volksbank in Neuweiler seine Pforten für immer schließen wird. Die Bevölkerung wird praktisch von der Bargeldversorgung abgeschnitten, gerade für die älteren Menschen ist dies eine Hürde.

Eine gesellschaftliche Isolierung für viele die Konsequenz. Um hier genaueres zu erfahren und wie es zukünftig weitergehen soll in den kleineren Orten, hat die große Koalition aus CDU, SPD und die Linke Vertreter der Sparkasse in den Sulzbach Rat eingeladen. Aber das Ergebnis war für alle ernüchternd. Die wirtschaftlichen Herausforderungen für eine Bargeldversorgung auf dem Land sind selbst für die genossenschaftlichen Träger nicht mehr zu stemmen. Die Frequentierung der Filialen zu gering und die Kosten für die entsprechende Infrastruktur zu hoch. Hinzu kommt noch die Geldpolitik der EZB und die damit verbundenen Minuszinsen, mit denen die Banken zu kämpfen haben. Eine Rationalisierung ist der einzige Weg für Banken sich für die Zukunft Wettbewerbsfähig aufzustellen, berichtet der Vertreter der Sparkasse Saarbrücken.

Die Kommunalpolitik hat hierauf kaum Einfluss und die Verschiebung des Bankgeschäfts ins Internet ist nicht mehr aufzuhalten.

Aber so einfach will sich die SPD in Neuweiler nicht geschlagen geben. Unser Ziel ist es die Bargeldversorgung auch weiterhin in Neuweiler aufrechtzuerhalten, daher suchen wir alternative Möglichkeiten die Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin mit Bargeld zu versorgen. So wollen wir auch mit dem Trend gehen und sehen hier eine Lösung im Cashback, wie es mittlerweile in vielen Einzelhandelsfilialen möglich ist.

Der Bürger kann beim Einzelhändler vor Ort sich mit Bargeld versorgen. Einfach bei seinem Einkauf noch Geld abheben lautet die Devise. Die SPD Neuweiler ist hierzu schon in Gesprächen mit einigen Einzelhändlern in Neuweiler um diese Alternative zukünftig anbieten zu können.

Dazu benötigt es oftmals nur ein Kartenlesegerät und die dazugehörige Infrastruktur. Wir sind in der Hoffnung einen Partner in Neuweiler zu finden, der dies zukünftig anbieten wird.

Hintergrund:

Die Sparkasse Saarbrücken schließt im Regionalverband zahlreiche Filialen.

Transparenz-Information:

Bei dem oben veröffentlichten Artikel handelt es sich um einen unbearbeiteten, ungeprüft veröffentlichten Pressetext der im Artikel genannten Person / Institution. Diese Meldung muss nicht zwingend der Meinung der Redaktion entsprechen.





Bildquellen:

  • Sparkassen-Gebäude: MichaelGaida / Pixabay

Werbung