Nikolaus-Aktion der Feuerwehr Sulzbach sorgte für leuchtende Augen | Regio-Journal


Nikolaus-Aktion der Feuerwehr Sulzbach sorgte für leuchtende Augen

Werbung

Feuerwehrleute aus den Sulzbacher Löschbezirken Stadtmitte, Altenwald und Neuweiler verteilten im Auftrag des Nikolaus fast 450 Nikolaus-Tüten in allen Sulzbacher Stadtteilen und sorgten für viele tolle Momente.

Stellt man sich den Nikolaus mit seinem Schlitten vor, wie er mit den Rentieren Kurs in die Straßen nimmt, ist man gar nicht so weit weg von dem, was sich in Sulzbach vergangenes Wochenende abgespielt hat. Nur dass statt Schlitten ein blinkendes Feuerwehrauto samt Weihnachtsmusik den Kindern die Nikolausüberraschung brachte.

Insgesamt 24 Wehrleute aus den drei Löschbezirken haben am fünften und am siebten Dezember rund 250 Haushalte besucht und Nikolaustüten vor die Türen gestellt“, berichtet Patrik Wagner, Pressesprecher und Oberlöschmeister der Sulzbacher Wehr. „Dazu kommen noch die fleißigen Feuerwehr-Wichtel im Hintergrund, die die Tüten vorbereitet haben“, so Wagner lachend weiter.

Zu der kostenlosen Aktion konnte man sich im Vorfeld anmelden. Kinder bis zum zehnten Lebensjahr waren für die Aktion angesprochen. Und die machten große Augen, als ein großes Feuerwehrauto mitsamt Nikolaus vor ihrem Haus, begleitet von Weihnachtsmusik nur für sie anhielt.

Für viele Sulzbacher Kinder war die Kombination aus Feuerwehr und Nikolaus ein Treffer ins Schwarze“, so Bürgermeister Michael Adam und Chef der Wehr. „Das war eine großartige Aktion unserer Feuerwehr“, so Adam weiter. Viele Rückmeldungen sprechen für sich: „In dieser schweren Zeit habt ihr es möglich gemacht, so viele Kinderagen zum Strahlen zu bringen“, lautet der Tenor der zahlreichen Facebook-Kommentare zu der Aktion. „Viele tolle Worte und Nachrichten haben uns seither erreicht. Auch mit Widmungen und Präsenten wurden wir überrascht! Für die nie für möglich gehaltene riesige Resonanz und die großartigen Rückmeldungen sind wir sehr glücklich“, lautet Patrik Wagners Fazit.

Und wieso die Nikolausverkleidung und die Hygieneregeln so gut zusammen passen weiß Wagner auch: „Durch den langen weißen Bart war die Atemmaske in Tarnfarbe weiß kaum zu sehen“, so der Sprecher der Wehr.





Bildquellen:

  • FFW Nikolaus: FFW Sulzbach

Werbung