Es droht Streit in Saarbrücken

Sabine Dengel zur Kulturdezernentin gewählt



Nachricht als Audio-Angebot:


Sabine Dengel wird die neue Kulturdezernentin der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken. Die parteilose Kandidatin setzte sich überraschend durch.

Mit 32 Stimmen setzte sich die von der SPD unterstützte Dengel gegen den von CDU und Grüne vorgeschlagenen Kandidaten Torsten Reif durch. Dies darf durchaus als Überraschung gewertet werden.

Kurz vor der Wahl verkündeten CDU-Stadtrats-Vorsitzender Sascha Zehner nach SZ-Angaben, dass die 18 CDU-Verordneten hinter Reif stünden. Das gleiche beteuerten die Grünen. Demnach hätte Reif auf 32 Stimmen kommen müssen – am Ende fehlten ihm 5.

Interessant ist ebenfalls, dass die FDP, immerhin dritter Koalitionspartner der in der Jamaika-Koalition, rückte vom CDU-Vorschlag ab und stimmte offen für Dengel.

Somit erreichte Dengel im ersten Wahlgang bereits die absolute Mehrheit von 32 Stimmen gegen 27 Stimmen für Reif.

Wer ist Sabine Dengel?

Die 53-Jährige Sabine Dengel gilt als ausgewiesene Fachfrau. Hinter vorgehaltener Hand spricht man von der deutlich besseren Wahl.

Während Reif im Bauausschuss durch seine Arbeit überzeugt habe, ginge es bei der Wahl zum Kulturdezernenten um die Bereiche Bildung und Kultur. Dort sei Dengel die viel bessere Wahl. „Wir wollen in der Landeshauptstadt eine Liga höher spielen als bisher, nicht eine Liga tiefer“, begründete Isringhaus die Entscheidung der drei FDP-Stadtverordneten in der Saarbrücker Zeitung.

Dengel hat dan der Saar-uni Politikwissenschaft studiert, war Lehrbeauftragte im Bereich Erziehung / Bildung. Aktuell ist sie bei der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn Abteilungsleiterin des Fachbereichs „Förderung“.

Reif habe eine Lehre als Bankkaufmann, ein abgebrochenes Studium und parteipolitische Arbeit für die Grünen vorzuweisen.

Am Ende bleibt die Frage, wie es mit der Jamaika-Koalition weitergeht, nachdem die FDP den Koalitionszwang zu Gunsten Dengels gebrochen hat.

Bildquellen:

  • Dr Sabine Dengel: SPD Stadtratsfraktion Saarbrücken
Werbung