Saarbahn: Krankheitsbedingte Ausdünnung der Fahrten!

So etwas gibt es wohl nicht oft: Die Saarbahn muss wegen hohem Krankenstand die Verbindungen ausdünnen. Die Saarbahn bittet die Abfahrtzeiten online oder per saarVV-App zu prüfen. Nach Angaben der Pressestelle der Saarbahn GmbH sind derzeit 60 Fahrerinnen und Fahrer bei Bus & Bahn im Krankenstand. Aus diesem Grund müssen einzelne Verbindungen im innerstädtischen Bereich …

Saarbahn: Krankheitsbedingte Ausdünnung der Fahrten! Weiterlesen »

So etwas gibt es wohl nicht oft: Die Saarbahn muss wegen hohem Krankenstand die Verbindungen ausdünnen. Die Saarbahn bittet die Abfahrtzeiten online oder per saarVV-App zu prüfen.

Nach Angaben der Pressestelle der Saarbahn GmbH sind derzeit 60 Fahrerinnen und Fahrer bei Bus & Bahn im Krankenstand. Aus diesem Grund müssen einzelne Verbindungen im innerstädtischen Bereich ausgedünnt werden.

So fahren z.B. Bahnen teilweise nicht im 7- sondern im 14-Minuten-Takt. Auf den langen Verbindungen von und nach Lebach sowie Saargemünd läuft aktuell alles nach Plan. Die Saarbahn empfiehlt ihren Fahrgästen, vor Fahrtantritt die Abfahrtszeiten und möglichen Ausfälle unter www.saarbahn.de/mobil oder die saarVV-App vor Fahrtantritt zu prüfen.

„Um die Nachteile für die Fahrgäste möglichst gering zu halten, werden einzelne Verbindungen im innerstädtischen Bereich ausgedünnt“

so Ulrike Reimann, Pressesprecherin der Saahrbahn.

Die Sicherung der Schulfahrten hat bei der Planung immer Priorität, betont Reimann.

„Wir wollen uns besonders bei den Fahrern bedanken, die ihren Urlaub abbrechen oder trotz Ruhezeiten kurzfristig für ihre kranken Kollegen einspringen. Das hilft uns in der Phase sehr, die Fahrtausfälle möglichst gering zu halten“

So Ulrike Reimann, Pressesprecherin der Saarbahn.



Bildquellen

  • Saarbahn nach Sarreguemines: Saarbahn GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung