Keine Säcke in die Gelbe Tonne – Zusammendrücken spart Platz

Die mit der Leerung der neuen Gelben Tonnen beauftragte Arbeitsgemeinschaft Leichtverpackungen-Saarbrücken (ARGE-LVP) bittet Bürgerinnen und Bürger, die Gefäße ausschließlich für Verpackungsabfall zu nutzen und auf zusätzliche Plastiksäcke zu verzichten.

Nutzerinnen und Nutzer sollten Verpackungen lose in die Tonne werfen und den Inhalt von oben zusammendrücken. So passt deutlich mehr hinein. Wer beim Befüllen der Tonne auf zusätzliche gelbe oder transparente Säcke verzichtet, reduziert zusätzlichen Plastikmüll. Den Abfall in undurchsichtigen Säcken in die Tonne zu geben, ist grundsätzlich nicht erlaubt. Genauso wie Restmüll und andere Abfälle, die nicht hinein gehören, erschweren blickdichte Säcke das Recycling des Verpackungsmülls. Die ARGE-LVP wird den Inhalt der Gelben Tonne bei der Leerung überprüfen. Falsch befüllte Tonnen bleiben stehen und werden nicht geleert.

Entsorgung Gelber Säcke nur noch als Übergangslösung

Gelbe Säcke werden seit Beginn des Jahres nicht mehr entsorgt. Ausnahmen gibt es bei Anwesen, bei denen sich das Volumen der Gelben Tonnen trotz ordnungsgemäßer Einfüllung als nicht ausreichend erweist. Hier werden bis zur Aufstellung weiterer oder größerer Tonnen übergangsweise noch gelbe oder transparente Säcke neben den Gelben Tonnen mitgenommen. In Straßenzügen, in denen Schwierigkeiten bei der Umstellung bestehen, verteilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ARGE-LVP Info-Flyer.

Neue Abfuhrtermine

Die Leerungstermine der Gelben Tonne unterscheiden sich von den Abfuhrtagen der Gelben Säcke. Einen übersichtlichen Jahreskalender zum Herunterladen gibt es unter www.zke-sb.de/abfuhrtermine. Wer keine Leerung verpassen will, kann außerdem unter www.zke-sb.de/erinnerung die E-Mail-Erinnerung des ZKE nutzen. Der kostenlose Service weist auch auf Verschiebungen durch Feiertage hin. Eine Hilfestellung zur richtigen Handhabung der Gelben Tonne gibt es unter www.zke-sb.de/gelbetonne.





Werbung