12. Latino Filmfest im Filmhaus vom 10. bis 15. November

Das Filmhaus Saarbrücken lädt von Donnerstag, 10. November, bis Dienstag, 15. November, zum 12. Latino Filmfest ein.

Donnerstag, 3. November 2022

12. Latino Filmfest im Filmhaus vom 10. bis 15. November

Das Filmhaus Saarbrücken lädt von Donnerstag, 10. November, bis Dienstag, 15. November, zum 12. Latino Filmfest ein.

shutterstock/Gregory Fershutterstock/Gregory Fershutterstock/Gregory Fer

Die neun Filme aus sechs Ländern zeigen, wie sich das lateinamerikanische Kino unter den Bedingungen von Pandemie und globaler Krise entwickelt hat, welche Themen die Filme im Norden und Süden des Subkontinents aufgreifen und welche Filmsprache und -ästhetik die Jahre 2021 und 2022 geprägt hat.

Frauen und Jugendliche stehen thematisch im Mittelpunkt

Die ausgewählten Filme, die das Filmhaus Saarbrücken präsentiert, rücken zwei Gruppen in den Fokus: die Frauen und die Jugend. Am Eröffnungsabend gibt der neueste Dokumentarfilm von Patricio Guzmán „Mi país imaginario“ Einblicke in die chilenischen Massenproteste aus dem Jahr 2019, an denen Frauen an vorderer Stelle beteiligt waren.  

Was es heißt, Geschäftsfrau in Lateinamerika zu sein, beleuchten gleich zwei Filme. In „Dos Estaciones“ behaupten sich die mexikanische Firmenchefin María und ihre Angestellte in einem neoliberalen und machistischen Umfeld, und in „Mato seco em chamas“ kämpfen die Frauen aus der Favela von Sol Nascente darum, ihre hochriskante Geschäftsidee gegen die männliche Konkurrenz durchzusetzen.

Um soziale Härten und begrenzte Perspektiven geht es auch in den Filmen, die Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt stellen. Der dominikanische Beitrag „Carajita“ erzählt von einer ungleichen Mädchenfreundschaft. Um die Ausbruchspläne zweier Brüder aus einem chilenischen Jugendknast geht es in der Dokufiktion „Mis hermanos sueñan despiertos“. In „La edad media“ versucht die zehnjährige Cleo in Buenos Aires, mit Lockdown und Homeschooling klar zu kommen.

Das Latino Filmfest wird in Kooperation mit der Universität des Saarlandes veranstaltet. Wie gewohnt werden alle Filme in Originalsprache mit deutschen oder englischen Untertiteln gezeigt und von Lehrenden und Studierenden der Universität des Saarlandes eingeführt.

Weitere Infos und Kontakt: www.filmhaus.saarbruecken.de, Kinokasse: + 49 681 905-4800

Filmhaus
Alle Informationen zum gesamten Programm des Filmhauses gibt es hier.

Filmhaus


QuelleLandeshauptstadt Saarbrücken



Bildquellen

  • Rathaus St. Johann Saarbrücken: Landeshauptstadt Saarbrücken

Das könnte Ihnen auch gefallen: