Regionalverband überschreitet 35er Marke – Regelverschärfung angekündigt

Soeben hat der Regionalverband Saarbrücken seine neuen Covid-19-Fallzahlen gemeldet. 40 neue Coronafälle sorgen dafür, dass der Regionalverband die Inzidenzmarke von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner überschreitet. Eine Regelverschärfung wurde angekündigt.

Allgemeinverfügung wird Freitagvormittag veröffentlicht

Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner steigt im Regionalverband deutlich auf 38,3. Damit ist die im Saarland gültige erste kritische Marke von 35 überschritten. Deshalb wird der Regionalverband gemeinsam mit der Landeshauptstadt Saarbrücken morgen Vormittag weitere Maßnahmen in einer Allgemeinverfügung bekannt machen. So wird voraussichtlich die Anzahl von Personen bei privaten Veranstaltungen reduziert und der kommerzielle Ausschank von alkoholischen Getränken zwischen 0 und 6 Uhr untersagt.

Drei Klassen-Quarantänen

Drei der bereits gestern gemeldeten Corona-Fälle haben Klassen-Quarantänen zur Folge. Diese haben jedoch keine Auswirkungen auf den Schulbetrieb, weil die jeweiligen Quarantänen noch im Verlauf der Herbstferien enden. Ein Fall betrifft das BBZ Völklingen mit 16 Schülern und vier Lehrkräften. Der zweite Fall betrifft eine Klasse der Marienschule mit 22 Schülern und 3 Lehrkräften. Die dritte Klassenquarantäne wurde bei Polizeianwärtern aus der Fachhochschule Göttelborn angeordnet. Alle Kontaktpersonen werden in den kommenden Tagen getestet.

Heutige Fälle

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 40 neue Coronafälle (Stand 15. Oktober, 17 Uhr). Fünf Personen konnten heute als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit sind aktuell 134 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 59 in Saarbrücken, 39 in Heusweiler, 15 in Völklingen und die übrigen 21 in Püttlingen, Riegelsberg, Sulzbach, Quierschied, Kleinblittersdorf und Friedrichsthal. Nur in Großrosseln gibt es derzeit keine Erkrankungsfälle

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung