Nanogate erhält Millionen-Auftrag von deutschem Autohersteller

Nanogate
Nanogate | Bild: Nanogate SE
Der in Quierschied-Göttelborn ansässige Technologie-Konzern Nanogate SE, hat einen Auftrag mit einem kumulierten Umsatz von mehr als 100 Millionen Euro erhalten. Konkret sollen für einen Deutschen Premium-KFZ Hersteller Kühlergrillelemente für Elektrofahrzeuge produziert werden.

Wie der Konzern mitteilt, wurde der Auftrag direkt vom Hersteller erteilt und man sei in Design und Engeneering, aber auch bei der Herstellung der Komponente involviert.

Ralf Zastrau, CEO Nanogate SE: „Dieser Millionen-Auftrag bestätigt unsere Technologieführerschaft. Nanogate liefert Komponenten für das Fahrzeug-Gesicht einer neuen E-Auto-Generation eines deutschen Premiumherstellers. Aufgrund unserer in den vergangenen Jahren aufgebauten System- und Technologiekompetenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette hat sich Nanogate durchgesetzt. Diese Entwicklung dürfte innovative Design- und Technologietrends für die gesamte Branche verstärken und uns weitere Marktchancen eröffnen. Überdies erwarten wir, dass zukünftig auch eine erweiterte elektronische Funktionalität in das neue Front-Panel integriert wird. Mit unserer Kompetenz sind wir hierfür exzellent vorbereitet und werden den Innovationsprozess unseres Kunden vorantreiben.“

Das Projekt wird an den Standorten Bad Salzuflen und in Lüdenscheid umgesetzt. Ab 2022 sollen die Teile ausgeliefert werden.

Werbung

Bildquellen:

  • nanogate: Nanogate SE