Grabfeld für Baumbestattungen in Göttelborn

Naturverbunden, pflegeleicht und kostengünstig

 

Immer mehr Menschen interessieren sich für alternative Bestattungsformen. Mit der Baumbestattung hat die Gemeinde Quierschied auf dem Friedhof in Göttelborn eine neue, besondere Möglichkeit geschaffen. Am Mittwoch, 16. März 2022, wurde die Urnenbaumgrabstätte offiziell vorgestellt.
Ortsvorsteher Peter Saar begrüßte in Vertretung von Bürgermeister Lutz Maurer die Anwesenden und stellte die neue Bestattungsform vor: Das Grabfeld, in dem mehrere Grabstätten angelegt werden, ist in unmittelbarer Nähe zu mehreren Bäumen angelegt. Die Namen der dort bestatteten Verstorbenen werden auf einem gemeinsamen Grabmal verewigt. Es handelt sich also um eine dezente, kostengünstige und naturverbundene Erinnerungsstätte, deren Pflege von der Gemeinde Quierschied übernommen wird. Darüber hinaus ist das Ablegen kleiner Blumengebinde oder Kerzen an der gemeinsamen Gedenkfläche möglich. Die Nutzungsdauer entspricht der festgesetzten Ruhezeit von 15 Jahren.

HIER (einfach anklicken) finden Sie den Info-Flyer zu Baumbestattungen in Göttelborn.

Werbung

Für weitere Informationen steht die Friedhofsverwaltung unter Tel.: 06897 961-0 oder per E-Mail gerne zur Verfügung. 
 


QuelleGemeinde Quierschied



Bildquellen

  • Aktuelles aus Quierschied: Sebastian Zenner

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung