Gelungene Aktion zum Wohle der Natur

BBZ Sulzbach u.a. spenden selbstgebaute Nistkästen

 

Am Donnerstag, 21. Juli, fuhr einige Minuten vor 12 Uhr ein großer Reisebus am Rathaus vor. Wenig später stiegen etwa 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen AV1, AV2 und AV3 des Berufsbildungszentrums (BBZ) Sulzbach aus. Begleitet von ihrem Klassenlehrer Michael Rasch (AV 1), Klassenlehrerin Jeanine Horn (AV2), Abteilungsleiterin Petra Klein, Praxislehrer Oliver John und Thomas Stuhlsatz sowie Jana Schmidt vom Sozialpädagogischen Fachdienst. Im Gepäck hatten die jungen Menschen über 20 selbstgebaute Vogel-Nistkästen. 

Weshalb? Das BBZ Sulzbach hatte sich an einer Naturschutz-Aktion der Gemeinde Quierschied beteiligt. Demnach wurden Naturfreunde in der Gemeinde und darüber hinaus motiviert, Brutmöglichkeiten für die Blau- und Kohlmeise zu schaffen. Beide Meisenarten fressen die Eichenprozessionsspinnerraupen sowohl im Jungstadium als auch im Stadium mit Brennhaaren. Die Haare des Eichenprozessionsspinners enthalten ein Gift, welches schwere allergische Reaktionen hervorrufen kann. Ferner kann es zu Haut- und Atemwegsreizungen bei Menschen führen. Eine entsprechende Nistkasten-Bauanleitung des NABU wurde auf der Internetseite der Gemeinde zur Verfügung gestellt. 

Initiiert wurde die Aktion vom Naturschutzbeauftragten im Gemeindebezirk Quierschied, Stefan Kees, der sich über die rege Teilnahme in der Gemeinde, aber eben auch im benachbarten Sulzbach sehr freute und ebenfalls einen selbstgebauten Nistkasten beisteuerte. An der Arbeit der Schülerinnen und Schüler, die ihre Nistkästen unter der Koordination von Praxislehrer Thomas Stuhlsatz hergestellt hatten, gefielen Kees vor allem die Sicherungsschilder aus Metall, die die Einflugöffnung vor Spechten schützen. 

Werbung

Hauptamtsleiterin Birgit Biehl nahm die Nistkästen im Rahmen des offiziellen Übergabetermins freudig entgegen und dankte allen Beteiligten für ihr großes Engagement. Die Nistkästen werden rechtzeitig vor der nächsten Brutsaison durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Baubetriebshofs der Gemeinde an geeigneten Stellen angebracht. 
 


QuelleGemeinde Quierschied



Bildquellen

  • Aktuelles aus Quierschied: Sebastian Zenner

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung