Erneuerung der Brücke am Quierschieder Bahnhof

2. Infoveranstaltung der DB Netz AG

Am Dienstag, 13. Juni 2022, fand in der Q.lisse die zweite Informationsveranstaltung zur Erneuerung der Eisenbahnüberführung am Bahnhof Quierschied (über L262) statt. Dabei stellten Projektleiter Stephan Keßler und Jörg Schmidt (Leiter Technikportfolio) von der DB Netz AG die aktuellen Pläne vor und beantworteten die Fragen der rund 70 Anwesenden. Darunter befanden sich neben Bürgermeister Lutz Maurer und Ortsvorsteher Stefan Ziegler vor allem Anwohnerinnen und Anwohner, die von der Baumaßnahme und den damit einhergehenden Beeinträchtigungen direkt betroffen sein werden. Die Gemeinde Quierschied hatte sich früh und mit Nachdruck dafür eingesetzt, dass solche Informationsveranstaltungen angeboten werden. Die erste dieser Art fand im Dezember 2021 aufgrund der Corona-Pandemie im Dezember 2021 online statt.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Maurer veranschaulichte Projektleiter Keßler anhand einer Präsentation erneut, dass diese umfangreiche und langwierige Maßnahme aufgrund des hohen Alters des Bauwerks notwendig sei, nannte den aktuellen Zeitplan und erklärte die unterschiedlichen Arbeitsschritte. Demnach starten die vorbereitenden Maßnahmen im August 2022. In der anschließenden Fragerunde wurden von Seiten der Anwohnerinnen und Anwohner vor allem Bedenken über die Regulierung möglicher Schäden an ihren Häusern durch Erschütterungen im Rahmen der Bauarbeiten geäußert. Schon im Rahmen der ersten Infoveranstaltung wurde Seitens der DB Netz AG versprochen, dass vor und nach der Maßnahme dokumentierte Bestandsaufnahmen und Begutachtungen von einem unabhängigen Sachverständigen vorgenommen werden, um eine objektive Regulierung zu ermöglichen. Bürgermeister Lutz Maurer regte während der Diskussion an, dass alle Eigentümerinnen und Eigentümer, deren Immobilie Teil dieses Beweissicherungsverfahrens sind, schnellstmöglich darüber in Kenntnis gesetzt werden sollen. „Dann wissen auch alle anderen zeitnah, ob ihr Haus dazugehört oder nicht und können gegebenenfalls mit den Vertretern der Bahn direkt in Kontakt treten – gerne auch mit Unterstützung der Gemeinde“, sagte Maurer. Projektleiter Keßler sagte daraufhin zu, bis Anfang Juli alle betroffene Haushalte entsprechend zu informieren. Die eigentliche Beweissicherung finde dann kurz vor Beginn der Maßnahme statt. Bürgermeister Maurer regte außerdem begleitende Messungen der Lärmbelästigung durch die DB Netz AG an, die die tatsächlichen Werte objektiv belegen. Darüber hinaus erinnerte Maurer noch einmal an die Zusage der Bahn, dass der Bahnhof Quierschied nach Abschluss der Baumaßnahme einen barrierefreien Zugang erhalten soll. Die Gemeinde Quierschied hatte sich seit Bekanntwerden der Brückensanierungs-Pläne intensiv darum bemüht, dass im Zuge dieser Maßnahme auch ein barrierefreier Zugang zum Bahnhof geschaffen wird.

Über den weiteren Verlauf wird die DB Netz AG insbesondere die Anwohnerinnen und Anwohner direkt, aber über Veröffentlichungen im Quierschieder Anzeiger und auf der Internetseite der Gemeinde Quierschied auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde, informieren.

Werbung

Für Rückfragen steht seitens der Bahn unter anderem Herr Mönius (Email: ) jederzeit gerne zur Verfügung.

 


QuelleGemeinde Quierschied



Bildquellen

  • Aktuelles aus Quierschied: Sebastian Zenner

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung