Zwei neue Mitarbeiter für die Friedrichsthaler Ortspolizei

Seit dem 01. April 2022 unterstützen zwei neue Mitarbeiter die lokale Ortspolizeibehörde

Die Ortspolizeibehörde übernimmt eine Vielzahl an Aufgaben innerhalb der Stadt. Daher ist eine angemessene Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern notwendig. Durch die Neueinstellung der Kollegen Schiel und Handschuh für den Außendienst-Einsatz wurde dieser Notwendigkeit Rechnung getragen.

Bürgermeister Christian Jung zu den Aufgaben der neuen Kollegen: „In erster Linie denken Bürgerinnen und Bürger bei Ortspolizeibehörde an Protokolle. Dem ist aber nicht so“. Vielmehr geht es darum, die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten, aber auch für ein geordnetes Miteinander im Einklang zwischen Bürger- und Unternehmerschaft zu sorgen.

Jung: „Stehen beispielsweise Dauerparker auf Marktplätzen, wird die Anzahl der verfügbaren Parkflächen für Kunden der örtlichen Unternehmen reduziert – potenzielle Einkäufer wandern ab. Die Folge daraus ist irgendwann ein Leerstand aufgrund von Geschäftsschließungen“. Ebenso verweist der Friedrichsthaler Verwaltungschef auf die Situation des „Bürgersteigparkens“: „Oftmals werden durch das regelwidrige Parken auf den Gehwegen die Räume so verengt, dass Bürgerinnen und Bürger mit Kinderwägen, Rollstühlen oder Gehhilfen auf die Straße ausweichen müssen. Dies kann nicht im Sinne des Erfinders sein!“

So wurde in den letzten Tagen unter anderem wieder verstärkt das Parkverhalten kontrolliert und geahndet, die Kollegen verteilten zudem bereits entsprechende Informationsschreiben an den Fahrzeugen.

Aus diesem Grund appelliert die Stadtverwaltung noch einmal intensiv an alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die gegebenen Verkehrs- und Parkregeln zu halten. Dann stellt auch keiner der neuen Mitarbeiter ein „Knöllchen“ aus.

Die Stadtverwaltung hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortspolizeibehörde angewiesen, mit Augenmaß zu handeln, dies berechtigt jedoch niemanden, gegen Gesetze zu verstoßen.

Jung abschließend: „Das Ziel ist es, für alle bessere Gegebenheiten zu schaffen und nicht, Bürgerinnen und Bürger zu drangsalieren. Wenn jeder mithilft und Rücksicht auf den anderen nimmt, wird es auch nicht zu Problemen führen. Und sollte dies doch einmal der Fall sein, steht der direkte Kontakt ins Rathaus zu den entsprechenden Mitarbeitern offen!“

Für Bürgeranfragen stehen die Herren Schiel und Handschuh über die Mailadresse ortspolizeibehoerde@friedrichsthal.de zur Verfügung, gerne aber auch für ein freundliches Gespräch vor Ort.

Werbung



Bildquellen

  • Pol: Stadt

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung