Schäden an Gräbern durch Wildschweine

Wildschweine haben auf dem Friedhof in Friedrichsthal große Flurschäden angerichtet. Seit Jahren entstehen immer wieder Schäden an Wiesen, Bäumen und Wegen. Der Friedhof in Friedrichsthal ist waldnah gelegen. Dies begünstigt das Eindringen der Wildtiere erheblich. Auch aktuell wurden wieder, insbesondere im unteren, „alten“ Teil des Friedhofes massive Schäden an Wiesen, bedauernswerter Weise auch an Gräbern …

Schäden an Gräbern durch Wildschweine Weiterlesen »


Wildschweine haben auf dem Friedhof in Friedrichsthal große Flurschäden angerichtet. Seit Jahren entstehen immer wieder Schäden an Wiesen, Bäumen und Wegen.

Der Friedhof in Friedrichsthal ist waldnah gelegen. Dies begünstigt das Eindringen der Wildtiere erheblich. Auch aktuell wurden wieder, insbesondere im unteren, „alten“ Teil des Friedhofes massive Schäden an Wiesen, bedauernswerter Weise auch an Gräbern festgestellt.

Um dieses, in diesem Jahr besonders stark auftretenden Problem zu lösen, wurde seitens der Stadtverwaltung eine Fachfirma beauftragt, einen Wildzaun zu errichten. Im Rahmen dieses Bauvorhabens wird der nicht mehr genutzte Eingang zum Friedhof oberhalb der Villinger Straße geschlossen.

Um den Zaun bauen zu können, mussten Freischneidearbeiten erledigt werden. Weiterhin werden mehrere, bereits vorgeschädigte Bäume gefällt, um der Verkehrssicherungspflicht der Stadt nachzukommen und die Sicherheit der Friedhofsbesucher weiterhin gewährleisten zu können.

Die Stadtverwaltung sowie die bauausführende Firma sind bemüht, Beeinträchtigungen für die Besucher so gering wie möglich zu halten. Die Arbeiten sollen bereits Anfang Oktober 2017 abgeschlossen sein.





Bildquellen:

  • Einsegnungshalle Friedhof Friedrichsthal: Bildrechte beim Autor

Werbung