Musikalische Lesung im Rechtsschutzsaal Bildstock

Die Stiftung Rechtsschutzsaal lädt am 8. April 2022 zu einer musikalischen Lesung mit den bekannten SR2-Moderatoren Roland Kunz und Bärbel Jenner in den Rechtsschutzsaal.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Arbeitskammer des Saarlandes und der Hans-Böckler-Stiftung am Freitag, den 8. April 2022 um 18.30 Uhr statt und handelt vom Thema Gewerkschaften, Frauen und die Solidarität. 

Um 1890 gründeten die saarländischen Bergarbeiter den Rechtsschutzverein mit dem Ziel, ihre Interessen zu vertreten und für ein menschenwürdiges Leben zu streiten. Sie bauten in Eigeninitiative den Rechtsschutzsaal in Bildstock, ein sichtbares Symbol für die frühe saarländische Arbeiterbewegung. Dem Gedanken der Solidarität bleibt die Stiftung Rechtsschutzsaal als ideelles Erbe auch heute noch verbunden. 

Mit Texten soll daran erinnert werden, dass Solidarität und Gemeinsinn eine Gesellschaft verändern können. Die bekannten SR2-Moderatoren Roland Kunz und Bärbel Jenner lesen an dem Abend Texte von Anika Meyer, der „Geschichtenschreiberin“ des Rechtsschutzsaals, aber auch Texte aus der europäischen Literatur, welche die Arbeits-, Lebens- und Machtbedingungen in dieser Zeit beleuchten und dokumentieren. Ein Schwerpunkt liegt auf der Rolle der Frau in dieser Zeit.

Der Blick soll aber auch aus der Vergangenheit in die Gegenwart und Zukunft gerichtet werden. Wie sehen Arbeits-, Lebens- und Machtbedingungen heute und morgen aus? Wie transportieren wir Werte wie Mitbestimmung und Solidarität in unser digitales Zeitalter, in die Zukunft? Hierzu wird es eine Diskussionsrunde im Anschluss geben mit Thomas Otto (Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer des Saarlandes), Cosima Steltner (Hans-Böckler-Stiftung Düsseldorf) und Bettina Altesleben (Stellvertretende DGB Rheinland-Pfalz/Saarland).

Die Moderation übernimmt an dem Abend Dörte Grabbert (Pressesprecherin der Arbeitskammer des Saarlandes). Musikalisch umrahmt wird der Abend von dem französischen Jazz-Pianisten Jean-Yves Jung.

Der Eintritt ist frei. Es gelten die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen. Um eine Anmeldung per Mail wird gebeten an info@rechtsschutzsaal.de

Werbung



Bildquellen

  • Bärbel Jenner: Stiftung RSS
  • Roland Kunz: Bernd Wegener

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung