Rathaus Friedrichsthal
Rathaus Friedrichsthal, Bild: Tobias Altherr/Regio-Journal

Das gab die Stadtverwaltung Friedrichsthal am späten Vormittag bekannt. „Nach Kontrolle durch die Friedhofsmitarbeiter und die Friedhofsverwaltung kann hier aber Entwarnung gegeben werden. Wie vor Ort festgestellt wurde, sind tatsächlich in mehreren Gräbern Löcher vorhanden, Pflanzen liegen auf dem Grab und Erde ist verscharrt. Dieser Schaden rührt aber von den tierischen Bewohnern des Friedhofes, den Wildhasen, die unter Gräbern und in Erdlöchern des Friedhofes seit Jahren leben„, teilt die Stadt Friedrichsthal mit.

Festzustellen ist, dass weder Holzkreuze noch Schalen mutwillig zerstört wurden„, so die Verwaltung weiter. Richtig sei, dass einzelne Pflanzschalen, die  noch von Weihnachten übrig sind, auf den Gräbern zwischenzeitlich dürr und durch die Witterung auch zerborsten und umgefallen sind.

Diese werden sicherlich von den Angehörigen in den nächsten Tagen durch Frühjahrspflanzungen ersetzt„, so die Verwaltung abschließend.

Zuvor hat die Polizei Sulzbach in einer Pressemeldung von Vandalismusschäden an 16 Gräbern berichtet.



Bildquellen
Werbung