JJC Bildstock kehrt in die Trainingshalle zurück

Der Ju-Jutsu-Club Bildstock kehrt wieder in die Bismarckhalle zurück. Hierzu wurde ein Hygienekonzept ausgearbeitet.

Werbung

Der Rückgang der Infektionszahlen lassen es zu, stufenweise zur Normalität zurück zu kehren. Nach den Sommerferien steht uns die Sporthalle der Bismarckschule wieder für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Natürlich gibt es noch Hygieneauflagen zu beachten, aber die Rückkehr zum gewohnten Trainingsbetrieb ist wieder möglich„, teilt der Verein mit.

Weiterhin werden alle Teilnehmer aufgefordert, das aufgestellte Hygienekonzept „aktiv zu leben“. Genaue Informationen über den Ablauf und das Hygienekonzept teilt der Verein über seine Internetseite mit.

Das Tragen einer Maske beim Training sei möglich, aber nicht verpflichtend. Wichtig sei die eigene körperliche Hygiene inklusive Desinfektion beim Betreten der Halle, so der Verein weiter.

„Zu den Hygienemaßnahmen sind wir auch verpflichtet eine lückenlose Übersicht zu führen, wer zu welchem Zeitpunkt die Halle betreten hat. Das gilt auch für Eltern, die ihre Kinder zu Training begleiten. Daher die Bitte, die Kinder nur bis zum Eingang der Sporthalle (Zugang über den Schulhof) zu bringen und bei der Abholung draußen zu warten“, so Thomas Giese vom JJC Bildstock

Die genauen Trainingszeiten der Gruppen innerhalb der Sparten können in der Übersicht auf unserer Internetseite nachgelesen werden:
https:// www.kampfkunst-bildstock.de

Interessenten für unser Sportangebot sind jederzeit willkommen. Wir bitten allerdings um telefonische Voranmeldung: 06897/843916.





Werbung