Friedrichsthaler Wasserballer gewinnen gegen Neunkirchen und Neustadt

Die Wasserballer des SV Friedrichsthal starten aktuell eine „Mini-Serie“: Nach dem klaren Sieg im Saar-Derby gegen den SV Neunkirchen konnten die Friedrichsthaler nun auch den SC Neustadt III klar besiegen. SVF reicht ein starkes Drittel im Saar-Derby Krankheitsbedingt musste das Saar-Derby zwischen dem SV Friedrichsthal und dem SV Neunkirchen auf den 08.03.2018 verschoben werden: Die …

Friedrichsthaler Wasserballer gewinnen gegen Neunkirchen und Neustadt Weiterlesen »


Die Wasserballer des SV Friedrichsthal starten aktuell eine „Mini-Serie“: Nach dem klaren Sieg im Saar-Derby gegen den SV Neunkirchen konnten die Friedrichsthaler nun auch den SC Neustadt III klar besiegen.

SVF reicht ein starkes Drittel im Saar-Derby

Krankheitsbedingt musste das Saar-Derby zwischen dem SV Friedrichsthal und dem SV Neunkirchen auf den 08.03.2018 verschoben werden: Die Neunkircher Wasserballer konnten bei der für den 22.2. geplanten Partie nicht antreten.

Für die Friedrichsthaler stand „Wiedergutmachung“ in der Lakai in Neunkirchen auf dem Programm: Nach der Niederlage gegen Serienmeister Neustadt II wollten sie im Saar-Derby zeigen, dass diese Partie ein Ausrutscher war.

Mit starken Offensivspiel setzten Sie Neunkirchen von der Ersten Minute an unter Druck und gingen früh mit 2:0 in Führung. Neunkirchen versuchte, mit ruhiger Spielweise den Sturmlauf der Friedrichsthaler einzubremsen. Dies gelang in den ersten Beiden Dritteln gut. Das letzte Drittel begann mit einer 5:7 Führung für den SVF. Dann zeigten die Friedrichsthaler Wasserballer ihre klasse und spielten die Neunkircher regelrecht „aus dem Wasser“: Mit Überzahlspiel und gefährlichen Kontern bauten sie das Ergebnis zum späteren 8:17 Endstand für den SVF aus.

Dennoch muss festgehalten werden, dass die Friedrichsthaler Wasserballer nur im letzten Drittel zu überzeugen wussten.

Es spielten: Paul Kintzel (T), Manuel Christmann, Yannis Künstle (2 Tore/0 Ausschlussfehler), Holger Huber, Nick Bärtschi (3/1), Markus Lambert (1/1), Andrzej Szczurkiewicz (2/0), Olver Krause (0/1), Nico Basters (0/2), Lukas Mathieu (3/0; K), Thomas Pink (1/1), Maximilian Simonett (1/0) und Tobias Bauer (4/0).

SVF schlägt Neustadt III deutlich

Halle SV Neustadt
Halle SV Neustadt, Bild: Lukas Matthieu

In der Partie vom 10.03.2018 standen sich der SV Friedrichsthal und die dritte Mannschaft der SC Neustadt gegenüber. Das Hinspiel gewannen die Friedrichstahler klar mit 19:3. Der SC Neustadt III reiste jedoch mit einer verstärkten Jugendmannschaft an. Daher durfte dieses Ergebnis nicht überbewertet werden. Das der SC Neustadt III heimstark ist, zeigten Sie bereits gegen den SSV Trier sowie den WSV Ludwigshafen: Beide reisten ohne Punkte nach Hause.

In den ersten Minuten hatten die Friedrichsthaler Wasserballer Probleme, die Bälle in das Tor des Gegners zu befördern: Die Chancenverwertung war schlecht. Erst gegen Ende des ersten Drittels konnte setzte sich der SVF mit 1:5 ab. Neustadt verkürzte auf 4:7, konnten jedoch das Spiel beruhigen und durch Tore von Künstle, Mathieu, Simonett und Sczurkiewicz klare Verhältnisse schaffen. Das Spiel endete mit einem klaren 6:13 für den SV Friedrichsthal.

Trotzdem haben die jungen Neustädter Spieler bis zum Schluss verbissen um ihre Chancen gekämpft. Aufgrund der besseren Mannschaftsleistung der Friedrichsthaler ist der Sieg verdient.
Bemängeln muss man weiterhin die schlechte Torausbeute: Der SVF belohnt sich zu selten für ihren hohen Aufwand.
Am kommenden Freitag muss dies verbessert werden, denn da kommt die zweite Mannschaft des SC Neustadt nach Friedrichsthal. Um gegen den Serienmeister zu bestehen, bedarf es höhere Treffsicherheit.

Es spielten: Paul Kintzel (T), Manuel Christmann (1 Tor/1 Ausschlussfehler), Yannis Künstle (1/0), Holger Huber, Nick Bärtschi (1/1), Stephan Groß (0/1), Andrzej Sczurkiewicz (2/0), Oliver Krause (0/1), Niko Basters, Lukas Mathieu (3/1; K), Rüdiger Schmadel (1/0), Maximilian Simonett (2/1) und Tobias Bauer (2/1).





Bildquellen:

  • SCN III – SVF: Lukas Matthieu
  • SVN – SVF: Lukas Matthieu

Werbung